Vereinsbetreuer werden

Siebenter Sieg in Serie! ASKÖ Leonding greift mit beiden Händen nach der Meisterschale

Zum Auftakt des 23. Spieltages der 2. Klasse Mitte empfing die Union Babenberg Linz Süd die ASKÖ Leonding zu einem vermeintlich ungleichen Duell zwischen dem Zehntplatzierten und dem souveränen Tabellenführer. Nach zwei Siegen am Stück liebäugelte die Union mit einer Überraschung, nach einem 2:8-Debakel im Hinspiel waren die Babenberger aber auch am Freitagabend ohne Chance, zogen mit 0:4 den Kürzeren und mussten im elften Heimspiel die siebente Niederlage einstecken. Der seit 24. Oktober 2021 ungeschlagene, angehende Meister hingegen, der vielleicht schon am Sonntag die Korken kann knallen lassen, mischt weiterhin die Liga auf, fuhr den siebenten "Dreier" in Serie ein und ist seit bereits 551 Minuten ohne Gegentor.

 

Leondinger Doppelschlag

Am Union Landessportfeld ging es von Beginn an zumeist nur in eine Richtung. Der Fast-Meister nahm sofort das Heft in die Hand und spielte zielstrebg nach vorne. Die Mannen von Erfolgstrainer Christian Lehner waren drückend überlegen, spielten ihre Angriffe aber nicht konsequent zu Ende bzw. scheiterten an Union-Schlussmann Niklas Rohringer. So dauerte es eine halbe Stunde lang, ehe der Ball den Weg ins Tor fand. Stefan Maslac war es, der einen Corner von Marco Peilsteiner einnickte. Fünf Minuten später wusste der Ligaprimus einen individuellen Fehler in der Babenberger Hintermannschaft zu nutzen. Axel Kellner tauchte alleine vor dem Union-Kasten auf, ließ sich diese Chance nicht entgehen und fixierte den 0:2-Pausenstand.

Fast-Meister legt zwei Tore nach

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Rathner bekamen die Zuschauer das gleiche Bild zu stehen. Die ASKÖ dominierte das Geschehen und ließ keine Zweifel aufkommen. In Durchgang zwei waren sieben Minuten gespielt, als nach einem vermeintlichen Foul an David Heiligenbrunner die Pfeife des Unparteiischen stumm blieb, die Gäste einen Einwurf schnell ausführten und Kellner auf 0:3 stellte. Nachdem die Messe engültig gelesen war, leistete sich der künftige Erstklassler den Luxus, zahlreiche Chancen zu vergeben. So knallte Michael Leitner das Leder über den Kasten und traf einmal nur die Latte. Zehn Minute vor dem Ende durfte sich der 27-Jährige dann aber doch feiern lassen, als Leitner aus rund 25 Metern abzog und mit seinem 21. Saisontreffer dern 4:0-Sieg der Lehner-Elf fixierte.

Anton Reiter, Obmann ASKÖ Leonding:
"Auch wenn es rechnerisch noch nicht fix ist und weiterhin warten müssen, werden wir den Meistertitel vielleicht am Sonntag, aber spätestens am Donnerstag, im Nachtrag in St. Martin, feiern können. Die Mannschaft setzte ihren sensationellen Lauf gegen die Babenberger fort und hat in diesem Jahr nur ein Tor kassiert - und das war ein Elfmeter." 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter