Rainbach/M.: "Es war noch nie so einfach wie jetzt"

altDas Jahr 2010 wird in der Vereinschronik der Union Rainbach/M. keine positive Erwähnung finden. Nach dem Abstieg in die 2. Klasse Nord-Mitte wurde der Klub auch einen Stock tiefer durchgereicht und überwintert nur an enttäuschender vorletzter Stelle. Eine Besserung ist in absehbarer Zeit nicht in Sicht, haben die Rainbacher doch mit großen personellen Problemen zu klämpfen.

"Als der Verein noch in der Bezirksliga spielte, hat man es verabsäumt, durch eine kontinuierliche Nachwuchsarbeit für entsprechenden Nachschub zu sorgen, hat sich in den Jahrgängen 1980 bis 1985 eine große Lücke aufgetan, weshalb wir derzeit über keine Führungsspieler verfügen", erklärt Michael Stöglehner, der nach der Trennung von Traine Karl Grünberger die Mannschaft betreut. "Zudem waren wir in den letzten Jahren stets im Abstiegskampf involviert, fehlen deshalb die Erfolgserlebnisse."

Der Neo-Trainer weiß auch, dass viel Arbeit auf ihn wartet und kurzfristig auch keine großen Sprünge zu erwarten sind, zumal der Kader zusehends dünner wird. So stehen neben den Langzeitverletzten Daniel Hager, Matthias Auer und Hannes Moser mit Mario Seiberl, der Kapitän hat seine Karriere endgültig beendet, sowie Michael Trölss und Roland Grünberger drei weitere Spieler künftig nicht mehr zur Verfügung. "Der Kader war auch zuvor schon nicht der größte, weshalb es noch nie so einfach war wie jetzt, sich aufzudrängen und in die Mannschaft zu spielen. Denn Transfers wird es bei uns keine geben, werden wir ausschließlich mit den eigenen Leuten das Auskommen finden", sagt Stöglehner.

Mit nur acht Punkten am Konto und einer eklatanten Auswärtsschwäche - in sieben Spielen in der Fremde konnte nur ein einziger Punkt ergattert werden - ist das Tabellenmittelfeld der Liga relativ weit entfernt. "Die Saison hat sich nicht nur bis jetzt sehr schwierig gestaltet, es wird auch im Frühjahr nicht einfacher werden. Das Thema Wiederaufstieg existiert in Rainbach derzeit nicht, wird es wohl noch das eine oder andere Jahr dauern, bis wir wieder eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung haben", erwartet der Trainer eine längere Durststrecke.


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter