Trainerwechsel in Reichenthal

Nach dem letztjährigen Abstieg reichte es für die Union Reichenthal in der 2. Klasse Nord-Mitte nur zum achten Platz. "Die Erwartungshaltung war gering, in der Hinrunde ist es aber nicht schlecht gelaufen. Im Winter haben jedoch einige Spieler aufgehört, hatten zudem einige Langzeitverletzte zu beklagen und haben uns schwer getan. Auf der Zielgeraden haben wir aber wieder in die Spur gefunden und konnten mit einem Sieg gegen Vizemeister Unterweißenbach einen Achtungserfolg feiern", erklärt Johannes Umbauer, der seit wenigen Wochen als Sportlicher Leiter die Verantwortung trägt.

 

Mäßige Rückrunde, aber gelungener Endspurt

Im Herbst sammelte der Absteiger immerhin 20 Zähler, in der Rückrunde wanderten aber nur 14 Punkte auf das Konto. "In einer schwierigen Saison konnten wir nicht viel mehr erwarten. In den letzten Jahren haben wir viele Spieler verloren und müssen seit geraumer Zeit eine neue Mannschaft formen", begründet der Neo-Sportchef das mäßige Abschneiden. Der Achtplatzierte feierte immerhin sieben Heimsiege, in der Fremde zog die Union aber acht Mal den Kürzeren. "Aus genannten Gründen ist es im Frühjahr zunächst nicht gut gelaufen, am Ende der Saison war jedoch ein Aufwärtrstrend zu erkennen und sind in den letzten vier Spielen ungeschlagen geblieben", so Umbauer.

 

Neo-Trainer und neuer Stürmer

Hannes Schneeberger, der als Trainer und Sportlicher Leiter die Verantwortung trug, nimmt sich aus beruflichen Gründen eine Auszeit. Günther Hochreiter, der in Hagenberg als Co-Trainer tätig war, ist der neue Coach. Mit Radek Bauer wechselte ein Stürmer von Peilstein nach Reichenthal. "Darüberhinaus wird sich im Sommer nichts zu tun. Zum einen schenken wir dem aktuellen Personal weiterhin unser Vertrauen, und zum anderen kehren einige Langzeitverletzte zurück", begründet der Sportchef die geringfügige Kaderveränderung. "Es wird nicht nur eine neue Mannschaft geformt, auch auf der Funktionärsebene sind wir im Umbruch und haben uns vor einigen Wochen neu aufgestellt". 

 

Rangverbesserung erwünscht

Auch in der neuen Saison sind in Reichenthal keine großen Sprünge zu erwarten. "Die Weiterentwicklung der Mannschaft steht im Vordergrund und gewähren uns dazu die nötige Zeit. Zudem plant Neo-Trainer Hochreiter eine System-Umstellung und stehen demzufolge vor einer Übergangssaison", so Umbauer. "Wir verfügen jedoch über einen guten Kader und streben eine Rangverbesserung an. Ein Top-Fünf-Platz sollte möglich sein, zu einer Präsenz ganz vorne in der Tabelle wird es aber vermutlich nicht reichen, wenngleich wir uns gerne positiv überraschen lassen."

 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter