Union Unterweitersdorf: Mit zwei Verstärkungen ins Frühjahr

Nach einem zehnten Platz im Vorjahr präsentiert sich die Union Unterweitersdorf auch in der aktuellen Saison der 2. Klasse Nord-Mitte in der unteren Tabellenhälfte und beendete die Hinrunde am achten Rang. "Wir wollten auf einem einstelligen Tabellenplatz landen, haben dieses Ziel bislang erreicht und sind grundsätzlich zufrieden. Auch wenn aktuell mehr als der fünfte oder sechste Platz nicht drinnen ist, hätten wir ein paar Punkte mehr holen können", erklärt Dominik Lamplmair, der als Trainer und Sektionsleiter die Verantwortung trägt und seine aktive Karriere im Winter beendete.

 

Solide Hinrunde

Nach vier Runden bilanzierte die Union mit je zwei Siegen und Niederlagen ausgeglichen. In der Folge zeigte der Pfeil des Öfteren in die falsche Richtung, fuhr die Lamplmair-Elf in den übrigen acht Spielen zwei weitere "Dreier" ein und musste sich vier Mal geschlagen geben. "Wir wollten an das gute Frühjahr anknüpfen, hatten im Herbst jedoch mit einigen Verletzungen zu kämpfen und haben uns aufgrund der Ausfälle von Leistungsträgern schwer getan. Dennoch war die Hinrunde durchaus in Ordnung, haben in zwei, drei Spielen aber einige Punkte liegenlassen", so Lamplmair, der sich über drei Heimsiege freuen konnte - in der Fremde behielten die Unterweitersdorfer einmal die Oberhand. Fünf Teams kassierten mehr Gegentore, nur vier Mannschaften durften weniger Treffer bejubeln. "In der Defensive hat es über weite Strecken ganz gut funktioniert und haben mit 21 Toren relativ wenige erhalten. Vorne hingegen haben wir nicht allzu oft getroffen, hat uns die geringe Trefferausbeute eine bessere Platzierung gekostet", meint der Coach.

 

Zwei Verstärkungen

Beim Trainingsauftakt konnte Dominik Lamplmair mit Michael Reichör (Kefermarkt) und Julian Hauser (Gallneukirchen) zwei Neuerwerbungen begrüßen. "Sowohl Reichör, als auch Hauser verfügen über Landesligaerfahrung und sind absolute Verstärkungen", ist der Trainer mit den Transferaktivitäten zufrieden. Neben Lamplmair hat auch Christian Hartl die Karriere beendet, zudem nimmt sich Stefan Gierlinger eine Auszeit.

 

Rangverbesserung erwünscht

Die Union Unterweitersdorf bereitet sich intensiv auf die Rückrunde vor und hat bislang zwei Testspiele bestritten: 3:2 gegen ASKÖ Katsdorf und 2:3 gegen Niederneukirchen. Am kommenden Samstag ist die Union Bad Zell der nächste Gegner. Obwohl keine großen Sprünge möglich sind, nimmt sich die Union für das Frühjahr viel vor. "Aufgrund der aktuellen Tabellensituation ist maximal der sechste Platz möglich, demnach hält sich die Erwartungshaltung in Grenzen. Aber wir wollen uns in der Rückrunde steigern und mehr Punkte sammeln als im Herbst. Es wird jedoch nicht einfach, da die hinter uns platzierten Mannschaften uns im Nacken sitzen und es im Frühjahr somit auch darum geht, in der Tabelle nicht abzurutschen", meint Dominik Lamplmair.

 

Zugänge:
Michael Reichör (Union Kefermarkt)
Julian Hauser (zuletzt SV Gallneukirchen)

Abgänge:
Stefan Gierlinger (Karrierepause)
Christian Hartl (Karriereende)
Dominik Lamplmair (Karriereende)

Transferliste OÖ 2. Klasse Nord-Mitte

Bisherige Testspiele:
3:2 gegen ASKÖ Katsdorf (2NO)
2:3 gegen Union Niederneukirchen (2NO)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse Nord-Mitte

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter