Nach Verpflichtung von Erfolgstrainer, Union Reichenthal mit langfristiger Planung

In der abgebrochenen Saison der 2. Klasse Nord-Mitte stand die Sportunion Reichenthal am fünften Rang, war von den Aufstiegsplätzen nicht allzu weit entfernt und möchte auch in der bevorstehenden Meisterschaft eine gute Rolle spielen. Nach dem Ende der kurzen Ära von Günther Hochreiter, der inzwischen im Nachwuchs der Union Schweinbach tätig ist, schwingt in Reichenthal ein alter Bekannter das Trainerzepter.

 

 

Markus Pum kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Markus Pum war in den vergangenen Jahren in Weitersfelden tätig und führte die Spielgemeinschaft in die 1. Klasse. "Zum einen war Markus vor vielen Jahren drei Saisonen lang bei uns als Spieler aktiv, weshalb er den Verein kennt, und zum anderen erfüllt Pum haargenau das Anforderungsprofil. Denn in Weitersfelden hat er ähnliche Strukturen vorgefunden, wird dort ebenso wie bei uns vorwiegend mit eigenen, jungen Spielern gearbeitet. Markus hat in den letzten Jahren exzellente Arbeit geleistet, sind von seiner fachlichen Kompetenz überzeugt und freuen uns, dass wir uns mit ihm auf eine Zusammenarbeit verständigen konnten", begründet Sportchef Christoph Katzmair die Verpflichtung des Erfolgstrainers. Am Spielersektor hat sich im oberen Mühlviertel im Sommer nichts getan. "Da wir mit den eigenen Spielern langfristig planen, haben wir nach möglichen Verstärkungen erst gar nicht Ausschau gehalten. Somit ist bis auf den Abgang von Miroslav Kolacek, der wieder nach Tschechien zurückgekehrt ist, alles beim Alten geblieben", so Katzmair.

 

Niederlagenserie in den Testspielen

Unter Neo-Coach Pum warten die Reichenthaler noch auf den ersten Sieg und mussten sich in den vier bisherigen Testspielen drei Mal geschlagen geben. "2:2 gegen Lasberg, 0:2 gegen Schenkenfelden, 1:7 gegen Schweinbach und 1:4 gegen St. Stefan. Am kommenden Samstag sind die Kicker aus Treffling der nächste Gegner. "Trotz der Niederlagenserie machen wir uns keine Sorgen. Denn Markus Pum leitet ein tolles Training und kommt bei den Spielern ausgezeichnet an. Unser neuer Coach testet viel und stellte zudem in den bisherigen Matches stets drei U16-Spieler in die Startelf. Es wird gut gearbeitet, die vielen jungen Kicker brauchen aber eine gewisse Zeit", meint der Sportchef.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

In Reichenthal blickt man der neuen Saison gelassen entgegen und geht mit keinen allzu hohen Erwartungen in die Meisterschaft. "Natürlich möchten wir uns im oberen Drittel der Tabelle bewegen, der Aufstieg ist jedoch kein Saisonziel. Vielmehr geht es darum, die vielen jungen Spieler in die Mannschaft zu integrieren und müssen die nötige Geduld aufbringen", hält Christoph Katzmair den Ball flach. "Aber wir waren im Vorjahr vom Spitzenfeld der Tabelle nicht weit entfernt und möchten auch in der neuen Saison eine gute Rolle spielen. Trotz der negativen Ergebnisse in den Testspielen bereiten wir uns intensiv vor und werden mit einem schlagkräftigen Team in die Saison gehen".

 

Zugang:
Markus Pum, Trainer (SPG Weitersfelden/Kaltenberg)

Abgänge:
Günther Hochreiter, Trainer (Union Schweinbach Nachwuchs)
Miroslav Kolacek (Tschechien)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
2:2 gegen Union Lasberg (1NO)
1:7 gegen Union Schweinbach (1NO)
0:2 gegen Union Schenkenfelden (1N)
1:4 gegen Union St. Stefan (2NW)

Testspiele-Übersicht


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter