Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Turbulentes Match in Reichenthal! Nach 0:3-Rückstand dreht Mayrhofer-Elf das Spiel und zieht Kefermarkt die weiße Weste aus

Union Reichenthal
Union Kefermarkt

Am Sonntagnachmittag empfing in der fünften Runde der 2. Klasse Nord-Mitte die Sportunion Reichenthal die Union Kefermarkt. Das Duell zweier Absteiger war nichts für schwache Nerven. Die bislang noch ungeschlagene Gästeelf von Neo-Trainer Gernot Schmid hatte nach einer 3:0-Pausen-Führung den dritten Sieg in Folge vor Augen. Doch die Reichenthaler bewiesen sensationelle Moral, drehten das Match, behielten am Ende mit 5:3 die Oberhand und fuhren im dritten Heimspiel den dritten "Dreier" ein. 

Schmid-Elf mit komfortabler 3:0-Führung

Vor knapp 200 Besuchern fanden die Gäste gut ins Spiel und gingen nach nur sieben Minuten durch Daniel Hochreiter in Führung. Im nächsten Angriff hätte Hofreiter beinahe einen Doppelpack geschnürt, der Angreifer scheiterte aber an Reichenthal-Schlussmann Manuel Etzelstorfer. Ausgerechnet als die Hausherren sich besser auf das Spiel der Schmid-Elf eingestellt hatten, schlugen die bärenstarken Gäste erneut zu. Behar Sabani startete ein Solo und setzte den Ball aus rund 25 Metern in den Winkel. Zehn Minuten später die vermeintliche Entscheidung, als Michael Reichör nach einem Pass in den Rückraum nicht lange fackelte und den 0:3-Pausenstand besiegelte. 

Hausherren drehen Spiel - Reichenthaler Joker stechen vier Mal

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedssrichter Griebl wurden den Zuschauern atemberaubende 45 Minuten geboten. Trotz eines scheinbar aussichtslosen Rückstandes kamen die Reichenthaler entschlossen aus der Kabine und durften in Minute 50 auf die Wende hoffen, als der kurz vor der Pause eingewechselte Christoph Starzer ideal in Szene gesetzt wurde und auf 1:3 verkürzte. Nachdem Simon Pree an Gästegoalie Gerald Birklbauer gescheitert war, brandete am Sportplatz erneut Jubel auf. Nach feinem Zuspiel von Starzer versenkte Manuel Sonnberger den Ball im Eck. Nach dem Anschlusstreffer nahm die Mayrhofer-Elf Witterung auf und setzte nach. In Minute 73 war es abermals Starzer, dem nach Vorarbeit von Sonnberger der Ausgleich gelang. Die Hausherren gaben sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden und wollten mehr. In der Schlussviertelstunde stach auch der zweite Reichenthaler Joker zwei Mal. Starzer traf nur den Pfosten, ehe der eingewechselte Michael Seiberl im Nachschuss erfolgreich war und das Spiel drehte. In Minute 85 schlugen die willensstarken Hausherren noch einmal zu, als Seiberl nach einem Freistoß den Ball an Goalie Birklbauer vorbeischob und den nach 45 Minuten nicht für möglich gehaltenen 5:3-Sieg der Union Reichenthal fixierte. Während die Mayrhofer-Elf am kommenden Samstag in Neumarkt zu Gast ist, empfängt die Union Kefermarkt tags darauf den Nachzügler aus Sandl.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung