Union Neumarkt/M. entführt aus Reichenthal "big points"

Union Reichenthal
Neumarkt i.M.

Vor heimischer Kulisse traf die Sportunion Reichenthal in der zwölften Runde der 2. Klasse Nord-Mitte auf die Union Neumarkt/Mühlkreis. Im Duell zwischen dem Fünftplatzierten und dem Tabellenführer ging es um "big points", zumal die beiden Mannschaften lediglich zwei Zähler trennten. Nach drei Siegen am Stück war für die Hausherren am Sonntagnachmittag Schluss mit lustig, mussten sich die Reichenthaler mit 0:1 knapp geschlagen geben und sich aus dem Rennen um den Herbstmeistertitel verabschieden. Obwohl die Gästeelf von Trainer Jakob Wolf den achten Saisonsieg feierte, mussten Kapitän Dominik Greindl und Co. - aufgrund der um zwei Treffer schlechteren Tordifferenz gegenüber Gutau - den Platz an der Sonne räumen.


Neumarkter Aluminiumtreffer

Vor rund 200 Besuchern fanden die Mannen von Coach Günther Hochreiter die erste Chance vor, nach Zuspiel von Lukas Pühringer scheiterte Florian Mittermüller jedoch an Gästegoalie Christoph Schaferl. In der Folge tat sich hüben wie drüben wenig, ehe der bisherigeTabellenführer immer wieder gefährlich vor dem Reichenthaler Kasten auftauchte. Nach einer halben Stunde beinahe das 0:1, nach einem satten Schuss von Daniel Geissler klatschte der Ball aber an die Stange. In einem Duell auf Augenhöhe ging es nach 45 Minuten torlos in die Pause.

Entscheidung in Minute 50

Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Krczal brandete am Sportplatz Jubel auf. Nach einem Freistoß der Gäste fand der Ball den Kopf von Geissler, ehe das Leder auf Miroslav Kolacek und vom Routinier ins Tor sprang. Nach dem Neumarkter Führungstreffer verlief das Spiel weiterhin ausgeglichen. Die Hochreiter-Elf war um den Ausgleich bemüht, die kompakte Hintermannschaft der Gäste ließ aber nicht viel zu. In Minute 72 zog Kolacek aus der Distanz ab, Neumarkt-Keeper Schaferl war jedoch aufmerksam und parierte den Schuss des 37-jährigen Tschechen. Am Beginn der Schlussviertelstunde beinahe die Entscheidung, nach einem schnell vorgetragenen Konter der Gäste war bei Reichenthal-Schlussmann Manuel Etzelstorfer aber Endstation. In der Folge drängten die Heimischen auf den Ausgleich, Neumarkts Nummer eins war an diesem Tag aber nicht zu bezwingen. Aufregung in Minute 91, als der ebenerst eingewechselte Markus Greindl binnen 60 Sekunden zwei Mal Gelb sah und der Neumarkter nach wenigen Minuten den Platz wieder verlassen musste. Kurz danach war Schluss, feierten die Gäste einen wichtigen 1:0-Sieg. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Die Union Neumarkt empfängt die Kicker aus Pierbach/Mönchdorf, die Hochreiter-Elf trifft in Hagenberg auf einen Nachzügler. 

 


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter