Vereinsbetreuer werden

Doppelschlag in der Overtime beschert Union Gutau erfolgreichen Saisonausklang

Zum Saisonausklang der 2. Klasse Nord-Mitte empfing die DSG Union Gutau die Union Alberndorf und wollte im letzten Spiel die über weite Strecken ansprechenden Leistungen in der Rückrunde bestätigen. Eine Woche nach einem torlosen Remis in Unterweißenbach sah es für die Mannen von Trainer Mario Ott bereits nach einer weiteren Nullnummer aus, nach einem Doppelschlag in der Nachspielzeit behielten die Gutauer jedoch mit 2:0 die Oberhand, fuhren den vierten "Dreier" in den letzten fünf Partien ein und verabschiedeten sich mit dem achten Heimsieg in die Sommerpause. Die Kicker aus Alberndorf hingegen musstern binnen vier Tagen die zweite Niederlage einstecken.

 

Ereignisarme 45 Minuten

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichterin Haunschmid bekamen die Zuschauer ein olffenes Match zu sehen. Obwohl die Gästeelf von Trainer Herbert Danninger in der Tabelle nur den drittletzten Platz einnimmt, boten die Alberndorfer dem Favoriten die Stirn und spielten gut mit. Die Hausherren mussten auf Thomas Kordik verzichten, nach der Rückkehr aus dem Urlaub riss beim Linksverteidiger im Training die Achillessehne, dennoch ließ die Ott-Elf hinten nicht viel zu. Das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab, weshalb es nach ereignisarmen 45 Minuiten torlos in die Pause ging.

Turbulente Nachspielzeit

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer das gleiche Bild zu sehen. Das Spiel verlief weiterhin ausgeglichen, aber auch in Durchgang zwei sprang hüben wie drüben nur die eine oder andere Halbchance heraus. Der Favorit hatte einen Tick mehr vom Spiel, konnte den Gegner aber nicht unter Druck setzen und keine Torgefahr erzeugen. Aufregung nach rund 80 Minuten, als Gästegoalie Stefan Margreiter aus seinem Kasten eilte und einen Heber mit den Händen abfing. Die Hausherren reklamierten heftig ein Handspiel außerhalb des Strafraumes, die Unparteiische erkannte bei dieser Aktion jedoch keine Regelwidrigkeit und ließ das Spiel weiterlaufen. Beide Mannschaften fanden sich bereits mit einem torlosen Unentschieden ab, in der Nachspielzeit überschlugen sich jedoch die Ereignisse. Zunächste schaltete Florian Brunner nach einer Ecke und einem Gestochere am schnellsten und versenkte die Kugel aus kurzer Distanz. 120 Sekunden später beging Alberndorf-Schlussmann Margreiter ein Foul - Manuel Schnaitter verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0-Endstand.

Michael Schwabegger, Funktionär DSG Union Gutau:
"Eigentlich war es eine typische 0:0-Partie, demzufolge kann man von einem glücklichen Sieg sprechen. Unsere Mannschaft hat eine starke Rückrunde absolviert, hoffentlich kann sie diesen Schwung in die nächste Meisterschaft mitnehmen. Aufgrund der ansprechenden Performance im Frühjahr sind wir zuversichtlich, uns in der neuen Saison im Vorderfeld der Tabelle präsentieren zu können". 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter