Union Gutau beendet Auswärtsfluch

treffling askoegutau union 02Die DSG Union Gutau hat die Auswärtsschwäche auch mit Neo-Coach Horst Neumüller noch nicht ablegen können. Vor dem Spiel gegen ASKÖ Treffling ziert man mit einem Torverhältnis von 2:7 das Schlusslicht in der Auswärtstabelle. Gegen die Grasel-Elf soll diese Negativserie nun endlich ein Ende nehmen. Die Heimschwächste Mannschaft der 2. NO unterliegt der DSG Union Gutau knapp mit 0:1. Goldtorschütze ist Michal Rajtoral in Minute 85 der Begegnung.

Zerrung als Übeltäter bei Gutau und Treffling

Unter der Leitung von Mevlüt Birten gehören die ersten 25 Minuten der Partie der Auswärtself. Den 100 Zuschauern im EXIT-19 Stadion zeigen sich vorerst rollende Angriffe der Neumüller-Elf. Kapital kann die Auswärtself daraus jedoch nicht schlagen. Nach 25 Minuten Spielzeit findet dann auch ASKÖ Treffling in die Partie und erarbeitet sich erste Torgelegenheiten. Aber auch hier soll kein Treffer gelingen. Nach einer halben Stunde ist dann Schluss für Goalgetter Thomas Brunner. Eine Oberschenkelzerrung macht ein Weiterspielen für Brunner unmöglich. Kurz darauf erwischt es auch einen Treffling-Stürmer. Die Nummer 21, Christopher Sallinger, muss ebenfalls wegen einer Zerrung frühzeitig ausgewechselt werden. Nichts desto trotz findet die Grasel-Elf nun immer besser ins Spiel und kann der Union Gutau fort an Paroli bieten.

Michal Rajtoral erlöst Gutau vom Auswärtsfluch

In Halbzeit zwei der Begegnung bleibt es weiterhin lange Zeit beim torlosem Remis. Halbchancen finden beide Mannschaften vor. Zu zwingenden Torgelegenheite der Kategorie "Den musst du machen" kommt es quasi nie. So ist hüben wie drüben meistens am Sechzehner Schluss. Wenn es aus dem Spiel nicht klappt, so muss ein Standard her. In Minute 85 der Partie schießt Mathias Scheuchenpflug eine Ecke Richtung kurzen Pfosten. Michal Rajtoral ist bekanntlich dort beheimatet und köpft unhaltbar für Torhüter Pascal Meindl zum Goldtor ein. Das war es dann auch schon. Die Union Gutau besiegelt somit die fatale Auswärtsschwäche und feiert den ersten Sieg in der Fremde in der neuen Saison. Schön war es nicht. Aber danach fragt am nächsten Tag keiner mehr. Die Neumüller-Elf klettert in der Tabelle der 2. Klasse Nord-Ost presented by Sportstadl, dem Treffpunkt für Jedermann somit auf Platz zwei hinter Hagenberg.

Horst Neumüller (Trainer DSG Union Gutau):

"Wir wollten unbedingt klarstellen, dass wir auch auswärts gewinnen können. Schlussendlich ist uns dies dann auch gelungen. Aus meiner Sicht geht der Sieg in Ordnung. Tabellenplatz zwei sieht natürlich sehr gut aus. Nächste Woche genießen wir die spielfreie Runde. Dienstag, Donnerstag wird trainiert und am Wochenende haben die Spieler frei um Zeit mit der Familie zu verbringen."

 

Roland Bauer

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter