Saxen klettert ganz nach oben

saxen uniontreffling askoeDie 2. Klasse Nord-Ost presented by Sportstadl, dem Treffpunkt für Jedermann hat einen neuen Spitzenreiter. Neo-Coach Karl Ebner steht erstmal in der neuen Saison 2013/14 ganz oben mit seiner Mannschaft. Nachdem der ASV Jobliner Hagenberg gegen den SC St. Pantaleon-Erla Federn lassen hat, zieht die Union Saxen mit dem 2:1-Heimsieg über ASKÖ Treffling nun an der Mayr-Elf vorbei. Von der Tabellenspitze lachend genießt die Union Saxen nun die spielfreie Runde in der nächsten Runde bevor es zum großen Showdown im Oskar Böhm Stadion kommt.

Christian Palmetshofer bringt Saxen auf Siegerstraße

180 Zuschauer waren in das Saxner Waldstadion gekommen, um die noch ungeschlagene Union Saxen gegen ASKÖ Treffling zu beobachten. Der Schiedsrichter der Begegnung, welcher an diesem Nachmittag auf Michael Krassnitzer hört, erlebt eine äußert fair geführte Partie und muss nur eine gelbe Karte austeilen. Nach acht Minuten Spielzeit gelingt der Union die Führung. Christian Palmetshofer schiebt das Leder an Pascal Meindl vorbei und erzielt sein bereits achtes Saisontor. Acht Treffer meinen Ligaspitze.

Altstar Andreas Karl wieder in der Kampfmannschaft

Nachdem Stürmer Andreas Karl beim 5:0 gegen Luftenberg bereits mit zwei Toren zu begeistern wusste, steuert Karl erneut einen Treffer bei. 32 Minuten waren absolviert, netzt der letztjährige Reservekicker zum 2:0 ein. Die Union Saxen lässt in der ersten Halbzeit viele Chancen verstreichen und geht "nur" mit 2:0 in die Pause.

Saxen leht sich zurück und macht es noch einmal spannend

 In der zweiten Halbzeit kommt nun die Grasel-Elf besser ins Spiel. Während die Union Saxen auf Sparflamme agiert, wittert ASKÖ Treffling nun ihre Chance. Nach 70 Minuten gelingt der Auswärtself dann auch der erste Treffer. Stürmer Stanley Obi erzielt den Anschlusstreffer. Die Union Saxen stellt daraufhin auf ein 4-1-4-1 um. Anstatt mehr Stabilität zu gewinnen, kommt man nun immer mehr in Bedrängnis. So entwickelte sich die Schlussphase im Saxner Waldstadion zu einer wahrlichen Zitterpartie. Nach 90 Minuten ist man dann froh, dass Schiri Michael Krassnitzer das Spiel beendet.

Saxen mit doppelter Tabellenführung

Nicht nur die Kampfmannschaft der Union Saxen, nein auch die Reserve führt die Tabelle der 2. NO an. Der Reservemeister der Vorsaison ist nun schon seit 330 Tagen ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert am 03. November 2012 in Tragwein. Beide Mannschaften genießen in der nächsten Woche eine spielfreie Runde bevor es zur top Partie gegen die Union Unterweißenbach kommt.

Peter Gruber (Sektionsleiter Union Saxen):

"Wir hätten in der ersten Halbzeit noch viel mehr Tore machen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann stark zurück gesteckt. Treffling ist ins Spiel gekommen und hat dann auch den Anschlusstreffer erzielt. Nach dem 2:1 war es eine reine Zitterpartie in der Schlussphase. Nach der nun folgenden spielfreien Runde hoffen wir gegen die Union Unterweißenbach diesen positiven Trend fortsetzten zu können."

 

Roland Bauer

 

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter