Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Nord-Ost

SPG Perg/Windhaag im Sommer wieder erstklassig?

Im vergangenen Sommer musste die SPG Perg/Windhaag den schweren Gang in die 2. Klasse Nord-Ost antreten. Nach anfänglichen Problemen ist die Mannschaft unter Neo-Trainer David Haml einen Stock tiefer gut angekommen, legte eine beeindruckende Siegesserie hin und überwintert als Zweiter auf einem Aufstiegsplatz. "Nach einem Abstieg ist es nie einfach, wollten uns aber im oberen Drittel der Tabelle präsentieren. Nach einem Fehlstart haben wir die Kurve gekratzt und eine tolle Hinrunde atbsolviert. Auch wenn der sofortige Wiederaufstieg nicht geplant war, werden wir im neuen Jahr versuchen, den eroberten Aufstiegsplatz zu behaupten", erklärt Sportchef Benjamin Grossteiner, der in der Winterpause möglicherweise die eine oder andere Verstärkung wird begrüßen können.

 

Klassischem Fehlstart folgte beeindruckende Siegesserie

Mit zwei Niederlagen verzeichnete die Spielgemeinschaft einen klassischen Fehlstart, von den folgenden zehn Spielen konnte die Haml-Elf aber nicht weniger als neun gewinnen. "Bei einer dritten Niederlage hätte die Saison vermutlich einen anderen Verlauf genommen, doch die Mannschaft hat einen tollen Lauf gestartet und eine nahezu perfekte Hinrunde absolviert. Neo-Coach Haml leistet ausgezeichnete Arbeit und hat im Herbst einige junge Spieler integriert", ist der Sportchef rundum zufrieden. Der Tabellenzweite feierte fünf Heimsiege und fuhr in der Fremde vier "Dreier" ein. Während zwei Mannschaften weniger Gegentore kassierten, durften drei Teams mehr Treffer bejubeln. "Es ist - bis auf den Fehlstart - ausgezeichnet gelaufen und haben unter dem Strich ein tolles Ergebnis erzielt, welches wir vor der Saison nicht erwarten konnten", so Grossteiner.

 

Mögliche Kaderveränderung - Trainingslager in Niederösterreich

Kurz nach dem Jahreswechsel ist Schluss mit lustig, wenn David Haml am 4. Januar die Vorbereitung anpfeift. In der langen Aufbauzeit steht unter anderem ein Traininglager in Neuhofen/Ybbs am Programm. Die Reise nach Niederösterreich wird Alp-Eren Kaldirim vermutlich nicht antreten, der Angreifer wird den Verein aller Voraussicht nach verlassen. "Aber möglicherweise wird der eine oder andere neue Spieler zu uns stoßen. Einige Kicker bekunden Interesse, bei uns spielen zu wollen. Wir haben mit ihnen auch schon Gespräche geführt, fix ist aber noch nichts. Aus heutiger Sicht kann es durchaus sein, dass wir uns verstärken, genauso gut ist es aber auch möglich, dass wir im Winter keine Transfers tätigen", sagt Benjamin Grossteiner und freut sich, dass mit Lukas Gaisrucker der Kapitän nach einer Schambeinentzündung wieder zur Verfügung steht. 

 

Wiederaufstieg erwünscht, aber kein Muss

Die Spielgemeinschaft überwintert auf einem fixen Aufstiegsplatz, demnach liebäugelt man in Perg/Windhaag insgeheim mit der sofortigen Rückkehr in die 1. Klasse. "Der sofortige Wiederaufstieg war nicht geplant und ist auch jetzt kein Muss, aber wenn man als Zweiter überwintert, möchte man auch am Ende der Saison in der Tabelle ganz weit vorne stehen. Wir werden im neuen Jahr versuchen, den eroberten Aufstiegsplatz zu behaupten und hätten auch nichts dagegen, den Umweg der Relegation einzuschlagen", meint der Sportchef. "Sollten die Tragweiner im Frühjahr schwächeln, ist vielleicht sogar mehr möglich, wenngleich der Herbstmeister in der Hinrunde eine Klasse für sich war".

 

Spieler der Hinrunde 2017/18

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung