Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Nord-Ost

ATSV Langenstein mit neuer Motivation

Beim ATSV Langenstein  blieb bereits vor einem Jahr kein Stein auf dem anderen. Neuer Trainer, viele neue Spieler, viel Sand war im Getriebe des kleinen Vereins angehäuft worden. Doch seit der vergangenen Spielzeit schaut es wieder deutlich besser aus und man geht motiviert und gestärkt in die neue Saison der 2. Klasse Nord-Ost.

 

Umbruch als neue Chance

Nach einem wahren Seuchenjahr musste sich etwas ändern beim ATSV und so wurde nicht nur der Trainer sondern auch einige Spieler bereits vor der vergangenen Saison ausgetauscht bzw. nicht mehr verlängert. Sektionsleiterin Helga Eszterhai erklärt die näheren Umstände folgendermaßen: "Nachdem wir eine sehr schleppende und nicht einfache Saison hinter uns hatten mussten wir reagieren, einige Spieler haben den Verein verlassen, einige mussten wir auch bewusst aus dem Kader entfernen. Mit unserem Trainer Michael Raindl haben wir dann ein gemeinsames Konzept entwickelt, welches überraschenderweise bereits in der vergangenen Saison die ersten Früchte tragen sollte. Eigentlich war die letzte Spielzeit als völliges Überbrückungsjahr geplant, trotzdem konnten wir einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen."

 

Eigenbauspieler werden zurückgeholt

Viele junge talentierte Spieler aus Langenstein hatten in den letzten Jahren aus verschiedensten Gründen den Verein verlassen, großes Ziel der Vereinsführung war es besonders diese Eigenbauspieler wieder zurück zum Verein zu holen, was bereits in großem Umfang erfolgen konnte. Natürlich mussten auch weitere Abgänge vermeldet werden um den Kader auszudünnen, aber mit weiteren punktuellen Verstärkungen konnte eine homogene, junge und motivierte Truppe geformt werden mit der man erwartungsvoll in die neue Spielzeit gehen wird.

 

Neue Saison - neues Glück

Die Vorbereitung ist auch beim ATSV Langenstein bereits in vollem Gange, im ersten Testpiel gegen Ebelsberg feierte die junge Mannschaft bereits den ersten Sieg und blieb mit 3:1 erfolgreich. In wenigen Tagen startet der zweite Test gegen Treffling. Die bisherigen Trainingseinheiten verliefen durchwegs positiv, blickt man in Langenstein bereits voller Vorfreude der neuen Spielzeit entgegen. "Wir freuen uns besonders auf die Derbys gegen Luftenberg und St.Georgen/Gusen. Wenn alles gut läuft und wir wenige Verletzungen zu beklagen haben, ist ein Platz unter den Top fünf der Tabelle bestimmt im Bereich des Möglichen", erzählt uns die Sektionsleiterin abschließend.

 

Zugang:
Beniamin Chiorean (TSV Ottensheim)

Abgänge:
Asmir Ljutic (ASKÖ Neue Heimat Linz)
Adrian Ciutura (Union Perg 1b)
Perver Öncel (ESV Westbahn Linz)

Transferliste

Bisheriges Testspiel:
3:1 gegen ASKÖ Ebelsberg Linz (2M)

Testspiele-Übersicht 

 

Christoph Auberger 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung