Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums: ASKÖ Mauthausen liebäugelt mit Aufstieg - Sektionsleiter Josef Weilguny im Interview

Zweifelsohne beachtlich schlug sich die ASKÖ Mauthausen durch die bisherige Meisterschaft der 2. Klasse Nord-Ost. Lediglich fünf Zähler trennen die Szegletes-Schützlinge von einem Relegations- und Aufstiegsrang. Dabei brachte die ASKÖ spielerische Kreativität sowie beeindruckende Konstanz gleichermaßen auf den Platz. Folglich stellt man in Mauthausen das Visier fest auf Aufstieg ein, feiert man doch im Sommer auch das 100-jährige Bestehen im Verein – ein idealer Anlass für eben genanntes Vorhaben. Ligaportal.at sprach nun mit Josef Weilguny, Sektionsleiter der ASKÖ.

 

Ligaportal.at: Zurzeit liegt man nur fünf Punkte hinter einem möglichen Aufstiegsplatz. Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstmeisterschaft?

Weilguny: „Die Hinrunde war sehr durchwachsen. Wir haben einige sehr starke Spiele absolviert, dann aber oftmals unnötig Punkte liegen lassen. Das ist vor allem auf Abstimmungsprobleme in der Defensive sowie individuelle Fehler zurückzuführen. Dennoch müssen wir grundsätzlich zufrieden sein, auch die Trainingsbeteiligung stimmt für das Frühjahr sehr positiv.“

Ligaportal.at: Glauben Sie, dass im Frühjahr 2021 ein regulärer Meisterschaftsbetrieb wieder möglich sein wird?

Weilguny: „Sofern es irgendwie möglich sein wird, denke ich, dass alles versucht wird, um die Rückrunde wie geplant durchzuführen. Nichtsdestotrotz ist es fragwürdig, ob alle ausständigen Partien ausgetragen werden können, eine Wertung wäre ja nach einer gesamten Hinrunde bereits gültig. Das wird aber auch von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen abhängig sein.“

Ligaportal.at: Hat die Pandemie bei ihrem Verein finanzielle Spüren hinterlassen?

Weilguny: „Man spürt die Auswirkungen durch das Coronavirus auf alle Fälle. Viele unserer Sponsoren haben ihre Unterstützung bereits zurückgezogen, darunter auch unser Hauptgeldgeber. Zudem konnten wir auch aufgrund von Zuschauereinschränkungen weniger Umsatz erzielen. Das ist aber zu akzeptieren, wir werden uns in der Zukunft einfach auch nach weiteren Einnahmequellen umschauen.“

Ligaportal.at: Sind für den Winter Transfers geplant? Welche Ziele verfolgt man im Frühjahr?

Weilguny: „Nein, wir haben für Verstärkungen keinen Bedarf. Grundsätzlich haben wir eine gute Mischung aus arrivierten und jungen Akteuren. Wir sind mit unserem Kader zufrieden und schenken allen Spielern das Vertrauen. Da wir im Sommer dieses Jahres unser 100-Jahr-Jubiläum feiern, wäre zu diesem Anlass der Aufstieg eine tolle Geschichte. Mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer, haben wir dafür auch durchaus noch realistische Chancen.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter