Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Münzbach zwingt Tabellenführer in die Knie

Sechs Tage nachdem die DSG Union Gutau an die Tabellenspitze der 2. Klasse Nord-Ost geklettert war, wollten die Mannen von Trainer Erwin Holzweber im Auswärtsspiel gegen die Union Münzbach den Platz an der Sonne festigen. Der Ligaprimus bekam gegen einen formstarken Gegner jedoch eine harte Nuss zu knacken und biss sich vor wenigen Minuten die Zähne aus. Die Raindl-Elf zwang den Tabellenführer mit 3:2 in die Knie und ist nach den vierten Sieg in den letzten fünf Spielen im Spitzenfeld der Tabelle mittendrin und voll dabei. Die Gutauer hingegen mussten nach drei Siegen am Stück die dritte Saisonniederlage einstecken. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Raindl-Elf mit früher 2:0-Führung

Während die Gäste die Anfangsphase verschliefen, erwiesen sich die Münzbacher am Samstagnachmittag als überaus effektiv. Nach fünf Minuten durften die heimischen Fans den Führungstreffer bejubeln, als Gästegoalie Rene Stütz einen Stanglpass von links abwehren konnte, ehe Niklas Aistleitner den Ball über die Linie drückte. Nach eine Viertelstunde musste der Gutauer Schlussmann erneut in hinter sich greifen. Der starke Philipp Schartlmüller zog aus über 25 Meter ab und versenkte den Ball genau ins Kreuzeck. Nach dem "Tausendguldenschuss" kam die Holzweber-Elf besser ins Spiel und durfte Mitte der ersten Halbzeit auf die Wende hoffen, als die Münzbacher nach einer Flanke von Christoph Gratzl den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone brachten. Nach einem missglückten Schuss von Florian Brunner, nahm Jürgen Schützeneder das Leder an, zog aus der Drehung ab und verkürzte auf 2:1. Fortan wussen die Gäste durchaus zu gefallen, agierten aber nicht wirklich zwingend.

 

Elfmeter bringt Hausherren auf die Siegerstraße

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kalok waren die Gutauer spielbestimmend und drängten gegen tiefstehende Hausherren auf den Ausgleich. Die Gäste fanden aber nicht das richtige Rezept, die Münzbacher Defensive zu knacken und konnten aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Während die Holzweber-Elf nur zur einen oder anderen Halbchance kam, fuhr die Heimelf von Coach Michael Raindl in Minute 70 einen Konter. Nachdem die Gäste eine heikle Sitiatuion nicht bereinigen konnten, beging Rok Hren ein Foulk und der Unparteiische zeigte auf den Punkt - Bernhard Buchmayr verwandelte den fälligen Elfmeter zum 3:1. Fünf Minuten später gelang Thomas Kordik nach einer Gratzl-Ecke der erneute Anschlusstreffer. Die Gutauer stemmten sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage, der Ausgleich wollte der Holzweber-Elf aber nicht gelingen.

 

Erwin Holzweber, Trainer DSG Union Gutau:
"Leider haben wir die Anfangsphase verschlafen und in der Folge, auch wenn wir über weite Strecken spielbestimmend waren, nicht zwingend agiert. Zumindest einen Punkt hätten wir nach Hause nehmen können, haben aber eine unnötige Niederlage kassiert. Nachdem wir die Chance vertan haben, die Tabellenführung zu festigen, rücken die Mannschaften an diesem Wochenende vermutlich noch enger zusammen".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung