Nach zwei Remis kehrt SPG Weitersfelden/Kaltenberg in Katsdorf auf die Siegerstraße zurück

ASKÖ Katsdorf
Weitersf./Kalt./Lieb.

In der elften Runde der 2. Klasse Nord-Ost empfing die ASKÖ Katsdorf die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau. Die Spielgemeinschaft absolviert bislang eine bemerkenswerte Saison, nach zwei Unentschieden in Folge sind die Weitersfeldener im Kampf um den Herbstmeistertitel jedoch aus dem Rennen. Im Sportpark fanden die Mannen von Coach Markus Pum aber wieder auf die Siegerstraße zurück und fuhren mit einem klaren 4:1-Erfolg den siebenten "Dreier" ein. Die Kargl-Elf hingegen musste binnen Wochenfrist den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen. 


Eigentor beschert Kargl-Elf frühe Führung - Hennerbichler schnürt Doppelpack

Kaum hatte Schiedsrichter Schausberger das Match angepfiffen, durften die heimischen Fans auch schon den Führungstreffer bejubeln, als Weitersfeldens Thomas Käferböck den Ball ins eigene Tor bugsierte. In der Folge bekamen die Zuschauer ein interessantes Match mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Kurz nachdem Gästegoalie Michael Schöfer mit einer tollen Parade einen weiteren Gegentreffer verhindert hatte, gelang seiner Mannschaft der Ausgleich, als Jung-Kicker Fabian Hennerbichler auf 1:1 stellte. Kurz vor der Pause war Hennerbichler nach einer Käferböck-Flanke erneut zur Stelle und fixierte den 1:2-Halbzeistand.

Reitmayr trifft zur Vorentscheidung - Katsdorf nur noch zu zehnt

Vier Minuten nach Wiederbeginn beinahe die Vorentscheidung, nach einer Flanke von Fabian Hackl kratzte Katsdorfs Julian Kolberger den Ball aber von der Linie. Nach einer Stunde stellte die Pum-Elf die Weichen dann aber doch auf Sieg, als Lukas Reitmayr nach einer Flanke von Kapitän Dominik Piber auf 1:3 erhöhte. Wenig später sah der eben erst verwarnte Kolberger erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Nach 70  Minuten hätten die Gäste den Sack endgültig zumachen können, die Spielgemeinschaft leistete sich jedoch den Luxus, einen Elfmeter nicht zu verwerten. In der Schlussphase wusste die Pum-Elf die numerische Überzahl aber doch zu nutzen, als Käferböck nach einer Reitmayr-Ecke mit dem Kopf zur Stelle war und den 1:4-Endstand besiegelte. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Während in Katsdorf die Kicker aus Rechberg zu Gast sind, empfängt die Spielgemeinschaft die Union Baumgartenberg.

 

ASKÖ Katsdorf - Weitersf./Kalt./Lieb.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter