10 Arbinger feiern ersten Heimsieg

Union Arbing
Unterweißenbach

Am Karsamstag durften sich die Fans in der 2. Klasse Nord-Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Arbing und der Union Unterweißenbach freuen. Aufgrund der Errichtung eines neuen Klub-Gebäudes mussten die Arbinger im Herbst sämtliche Spiele in der Fremde bestreiten. Acht Tage nach einer Pleite bei der Heim-Premiere gegen Perg/Windhaag feierte die Ebner-Elf nicht nur das Osterfest, sondern mit einem 3:2-Erfolg auch den ersten Heimsieg in dieser Saison. Die Unterweißenbacher hingegen mussten nach vier Punkten aus den ersten beiden Rückrundenspielen, im neuen Jahr den Platz erstmals als Verlierer verlassen.

Ebner-Elf mit komfortabler 2:0-Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichterin Wöckinger waren nur acht Minuten gespielt, als am Union-Sportplatz Jubel aufbrandete und die heimischen Fans den ersten Saisontreffer auf der eigenen Sportanlage feierten. Matthias Derntl brachte den Ball im Gäste-Gehäuse unter und die Ebner-Elf mit seinem elften Saisontor in Front. In der Folge behaupteten die Arbinger die Führung und erreichten kurz vor der Pause vermeintlich die Siegerstraße, als Michael Windischhofer einen Elfmeter zum 2:0-Halbzeitstand verwandelte.

Gäste nutzen Überzahl zum Ausgleich - Windischhofer schießt dezimierte Arbinger zum Sieg

Trotz des klaren Rückstandes kamen die Gäste hochmotiviert aus der Kabine und gaben sich keineswegs geschlagen. Zehn Minuten nach Wiederbeginn beging Arbings Jakob Huber ein grobes Foul und wurde für dieses Vergehen mit Rot vom Platz gestellt. Vier Minuten später wussten die Mannen von Coach Anton Schmalzer die numerische Überzahl zu nutzen - Yannic Haslinger traf ins Schwarze und brachte die Gäste wieder ins Spiel. Am Beginn der Schlussviertelstunde zeigte die Unparteiische zum zweiten Mal an diesem Tag auf den Punkt, dieses Mal jedoch im Arbinger Strafraum - Gäste-Kapitän Andreas Stellnberger ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwertete der Strafstoß. Nach dem Ausgleich drohte das Match zu kippen, doch acht Minuten vor dem Ende schlugen die zehn verbliebenen Arbinger zu, als Windischhofer einen Doppelpack schnürte und mit seinem 14. Saisontreffer den 3:2-Erfolg der Hausherren besiegelte. Während die Ebner-Elf am kommenden Freitag die Kicker aus Baumgartenberg empfängt, ist die Union Unterweißenbach am nächsten Sonntag in Katsdorf zu Gast.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter