Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ASKÖ Luftenberg erkämpft Auswärtssieg in Baumgartenberg

Die dritte Runde der 2. Klasse Nord-Ost hielt unter anderem die Begegnung zwischen der Union Baumgartenberg und ASKÖ Luftenberg bereit. Während die Prokopczyk-Elf aus Baumgartenberg mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen einen guten Start verzeichnen konnte, musste die Panis-Elf am vergangenen Wochenende eine am Ende doch deutliche 2:5-Niederlage gegen Titelkandidat SPG ASKÖ Perg/Windhaag hinnehmen. Die Luftenberger hatten sich dementsprechend vorgenommen, in Baumgartenberg eine Reaktion zu zeigen.

 

Luftenberg zeigt früh Flagge

Entsprechend engagiert beging die Panis-Elf die ersten 45 Minuten. Die Luftenberger, die zumindest als Mitfavorit auf den Aufstieg gelten, konnten schon sehr bald die erste Duftmarke dieser Begegnung setzen. Gegen hoch stehende Baumgartenberger gelingt es der Panis-Elf, einen weiten Pass in die Tiefe zu spielen. In der Halbposition steht in der Folge Okan Taskin goldrichtig und kann das Leder zur 1:0-Führung über die Linie drücken. Keine zwanzig Minuten später sollten die Gäste erneut Grund zum Jubeln haben. Nach einem Ausflug von Baumgartenbergs Keeper Pfistermüller, der sich beim Herauskommen um einen Tick verschätzt, ist es erneut Okan Taskin, der alles richtig macht und einnetzen kann.

Baumgartenberg trotz Kampf nicht belohnt

Kurz vor der Pause, zum aus Luftenberger Sicht psychologisch ungüngstigsten Zeitpunkt sind es jedoch die Heimischen, die über den Anschlusstreffer jubeln dürfen. Mit einem entsprechenden Maß an Courage und Einsatz versuchte die Prokopczyk-Elf im zweiten Durchgang alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Baumgartenberger erarbeiteten sich in dieser Phase der Begegnung ein Mehr an Spielanteilen und fuhren den einen oder anderen Angriff. Luftenberg, das sich zu diesem Zeitpunkt etwas fallen ließ, konnte den Vorsprung dennoch durchaus souverän und geschickt nach Hause spielen. Der Kopfballtreffer von Taferner zehn Minuten vor Schluss war diesem Unterfangen schließlich auch keineswegs abträglich. Den Luftenbergern gelang es damit, gleich nach der empfindlichen Niederlage der Vorwoche wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Jürgen Panis, Trainer ASKÖ Luftenberg:
"Wir waren heute schon besser, der Gegner aber stark. Speziell in der zweiten Halbzeit haben sie eine gute Reaktion gezeigt, während wir etwas ins Hintertreffen geraten sind. Dennoch hatten wir das Spiel aber im Griff."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung