Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Niederneukirchen kann Aufwärtstrend mit Heimsieg über Rechberg bestätigen

Im Rahmen der elften Runde der 2. Klasse Nord-Ost kreuzten unter anderem die Union Niederneukirchen und die Union Rechberg die Klingen. Während die Rechberger nach suboptimalem Start zuletzt eine Siegesserie hinlegen konnten, ging es für die Union Niederneukirchen nach gutem Start zuletzt kontinuierlich bergab. Der 1:0-Erfolg der Markovic-Elf in Langenstein machte den Gästen jedoch durchaus Hoffnung auf eine Trendumkehr.

 

Elfmeter-Festspiele zu Beginn

Etwa 50 Zuschauer sahen von Beginn an ein kampfbetontes Spiel zweier Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle, die um jeden Zentimeter auf der Sportanlage Niederneukirchen fighteten. Passend dazu sollten beide Teams je einen frühen Strafstoß zugesprochen bekommen. In der 17. Minute wurde Weinzirl im Strafraum der Rechberger gelegt, woraufhin der Referee zum ersten Mal auf den Punkt zeigte. Toni Bujak ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf zum 1:0. Nach etwa einer halben Stunde Spielzeit entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter, als Maximilian Öller einen Gegenspieler im Strafraum regelwidrig zu Fall brachte. Benjamin Lettner verwandelte trocken zum 1:1.

Niederneukirchen kurzzeitig in Bedrängnis

In der Folge waren es die Rechberger, die bis zum Pausenpfiff ihren Gegner in Bedrängnis bringen konnten. Die Niederneukirchner standen zu diesem Zeitpunkt nicht gut, konnten das 1:1 jedoch in die Halbzeitpause retten. Nach einem langen Ausschuss konnte sich dann jedoch Manuel Weinzirl gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und auf 2:1 erhöhen. Zehn Minuten vor Schluss konnte die Markovic-Elf dann die Entscheidung herbeiführen. Erneut gelang es einem Niederneukirchner, sich gegen einen Rechberger im Eins-gegen-Eins durchzusetzen und die Kugel im gegnerischen Tor unterzubringen. Jakob Hörtenhuber sorgte damit für den letzten sportlichen Höhepunkt in diesem Spiel. Kurz vor Schluss wurde Matej Sistov wegen unsportlichen Verhaltens vom Schiedsrichter des Platzes verwiesen.

Bojan Markovic, Spielertrainer Union Niederneukirchen:
"Das war heute ein kampfbetontes Spiel. Aufgrund der Chancenüberlegenheit geht der Sieg letztlich in Ordnung. Dennoch hatten die Rechberger in der Phase bis zur Pause die Oberhand, hier sind wir ein bisschen geschwommen. In der Pause haben wir uns dann neu aufgestellt. Von der Einstellung her war das super heute. Wir haben uns zudem Chancen erarbeitet. Wir sind froh, nun den zweiten Dreier in Folge eingefahren zu haben. Jetzt gilt es, ohne Angst weiterzuspielen."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung