Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ASKÖ Luftenberg setzt mit klarem Sieg bei Pierbach/Mönchdorf ein Ausrufezeichen

Im Rahmen der elften Runde der 2. Klasse Nord-Ost kam es unter anderem zum Duell zwischen der SPG Pierbach/Mönchdorf und ASKÖ Luftenberg. Nachdem man nach schlechtem Beginn zwischendurch eine imposante Siegesserie hinlegen konnte, verloren die Pierbacher zuletzt gegen Arbing. Konstant in Siegeslaune präsentierten sich hingegen bislang die Tabellenführer aus Luftenberg, die in zehn Spielen neun Siege feieren konnten.

 

Schelmbauer-Dreierpack sorgt für klare Verhältnisse

Ähnliches hatten die Luftenberger auch in Pierbach/Mönchdorf vor, was die Panis-Elf schon sehr früh unter Beweis stellen konnte. Man merkte den Gästen von Beginn an ihr großes Selbstbewusstsein an. Nach einer guten Viertelstunde Spielzeit war es jedoch primär der Faktor Entschlossenheit, der zum 1:0 führte. Aus einer Chancen-Stafette der Luftenberger entstand ein Gestocher im gegnerischen Strafraum. Daniel Schelmbauer behielt den Überblick und schob zum 0:1 ein. Kurz vor der Pause war es erneut Schelmbauer, der seinem Team ein Tor ermöglichte. Nach Stanglpass von Okan Taskin stand er erneut goldrichtig und sorgte so für den 0:2-Pausenstand. 

Zwei Konter beschließen zehnten Sieg im elften Spiel

In der zweiten Halbzeit ging es in einer ähnlichen Tonart weiter. Luftenberg war überlegen und konnte dies auch auf die Anzeigetafel bringen. Kurz vor der Stundenmarke war erneut Daniel Schelmbauer zur Stelle. Erneut ging seinem Treffer ein Stanglpass voraus. Wenige Minuten später dezimierten sich die Heimischen noch selbst, als der bereits gelbvorbelastete Andreas Wahl nach Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Dennoch gaben sich die Pierbacher nie auf. Die Raab-Elf versuchte immer wieder nach vorne zu spielen, was Luftenberg jedoch gnadenlos mit Kontern bestrafte. Etwa zehn Minuten vor Schluss traf auf diese Weise Okan Taskin. In der Nachspielzeit schloss Apfolter einen Gegenstoß zum Endstand von 0:5 ab. Die Luftenberger sendeten mit diesem klaren Sieg ein ebenso deutliches Zeichen in Richtung Konkurrenz.

Jürgen Panis, Trainer ASKÖ Luftenberg:
"Es geht primär um die Punkteanzahl. Es ist natürlich super, die Tabellenführung innezuhaben. WIr möchten diese verteidigen bezeihungsweise wenn möglich ausbauen. Wir wollen immer wieder punkten, um die Verfolger darauf hinzuweisen, dass wir dort oben stehen. Unser erstes Spiel fiel heute aus einem Gestocher, die letzten beiden Tore konnten wir jeweils durch Konter erzielen, bei denen wir die Spieler angespielt haben. Daniel Schelmbauer konnte heute einen Hattrick erzielen."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung