SPG Perg/Windhaag feiert fünften Heimsieg in Serie

Perg/Windhaag
Union Arbing

Am Freitagabend empfing die SPG ASKÖ Perg/SU Windhaag in der 2. Klasse Nord-Ost die Union Arbing und wollte ihre Weiße Weste behaupten. Der seit 18. Mai 2018 ungeschlagene Tabellenführer konnte sein Vorhaben realisieren, behielt nach einem 2:0-Auswärtserfolg im Hinspiel am eigenen Platz mit dem gleichen Ergebnis die Oberhand und feierte den fünften Heimsieg in Serie.

Hehenberger bringt Favoriten in Front

Rund 150 Besucher bekamen am Sportplatz der ASKÖ Perg zunächst ein ereignisarmes Match zu sehen. Nachdem Paul Gaisrucker Gelb gesehen hatte, konnte der Ligaprimus seiner Favoritenrolle gerecht werden. In Miniute 35 brachte Thomas Hehenberger den Ball im Arbinger Kasten unter und die Mannen von Trainer David Haml in Front. Der Aufstiegsaspirant behauptete fortan den knappen Vorsprung und brachte das 1:0 in die Pause.

Gäste nur noch zu zehnt

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Steidl hielt die Gästeelf von Coach Karl Ebner dagegen und das Spiel offen. Der Tabellenführung konnte den Sack nicht zumachen, weshalb das Match spannend blieb. In Durchgang zwei wurden zunächst Kevin Krauss bzw. Andreas Steinkellner verwarnt. Steinkeller sah nach 70 Minuten noch einmal Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Die numerische Überzahl wusste der Ligaprimus vorerst nicht zu nutzen, in der Nachspielzeit schlug die Spielgemeinschaft aber zu. Krauss traf zum 2:0-Endstand und fixierte den 15. Sieg des Tabellenführers in den letzten 19 Spielen. Die SPG Perg/Windhaag ist am Karsamstag in Baumgartenberg zu Gast, während die Arbinger am Ostermontag die Kicker aus Niederneukirchen empfangen.

 

 


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter