Spielberichte

SPG Perg/Windhaag gewinnt Topspiel gegen St. Florian Juniors

Das absolute Topspiel der 22. Runde der 2. Klasse Nord-Ost lieferten sich gestern Nachmittag die SPG ASKÖ Perg/Union Windhaag und die Union St. Florian Juniors. Beide Teams sind mittendrin im Titelrennen und konnten im Duell mit dem direkten Konkurrenten am Ende vielleicht entscheidende Vorteile erspielen. Ein trefferreiches Schlagerspiel fand mit den Hausherren letztlich auch einen gebührenden Sieger.

 

Offener Schlagabtausch vor der Pause

Für beide Mannschaften ging es also um verdammt viel, wollte man auch weiterhin an der Spitze dran bleiben und die Titelchancen am Leben erhalten, war wohl bereits jetzt verlieren verboten. Dementsprechend legten es die beiden Teams auch von Beginn weg an, schenkten dem Gegner keinen Milimeter. Genügend Platz um den ersten Treffer des Tages zu erzielen, fand nach knapp 20 Minuten aber Pergs Kevin Krauss dennoch. Nach einer Ecke ist der Sturmtank zur Stelle und bringt seine Mannschaft in Front. Nur wenige Minuten später können die nunmehr aktiveren Gäste dann sogar noch nachlegen. Nach einer herrlichen Kombination bringen die Hausherren den Stanglpass perfekt zur Mitte, St.Florians Michael Lengauer will in höchster Not klären, versenkt den Spielball aber unglücklich im eigenen Kasten. Der junge Mann auf Seiten der Gäste bewies aber erneut nur wenige Minuten später auch auf der richtigen Seite seine Qualitäten. Nach einer Standard für die Gäste erzielt Lengauer den wichtigen Anschlusstreffer noch vor der Pause.

 

Toller Fight endet mit verdientem Heimsieg

Auch nach der Pause die Hausherren vorerst die etwas bessere Mannschaft und erneut mit einem schnellen Treffer. Raphael Grossteiner kann sich diesmal in die Schützenliste eintragen und bringt sein Team erneut einen Schritt näher an den so wichtigen Heimsieg im Verfolgerduell. Doch die Gäste der St.Florian Juniors bewiesen an diesem Tag gleich mehrmals Moral und kämpften sich erneut zurück ins Match. Die junge Truppe von Coach Michael Wolm wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und kam durch ein Eigentor von Martin Knoll noch einmal auf 3:2 heran. Die Freude hielt aber nicht sehr lange, denn quasi im Gegenzug schafft Perg/Windhaag die vermeintliche Vorentscheidung, Tomas Trneny mit dem 4:2. Doch wieder schaffen es die Gäste aus einer herausragenden Moral und einem unbändigen Willen heraus den Anschlusstreffer nachzulegen. Dario Bjelobrk sorgt in Minute 65 also noch einmal für Spannung und eine interessante Schlussphase. Die Gäste werfen noch einmal alles nach vorne, doch der entscheidende Treffer sollte an diesem Tag einfach nicht mehr gelingen. Als man sich dann in der Nachspielzeit aus einem Konter auch noch das 5:3 einfängt ist die Sache dann endgültig gelaufen. Am Ende feiert der ASKÖ Perg/Windhaag einen verdienten Sieg in einem hochklassigen Schlagerspiel und beendet somit wohl vorzeitig die Meisterambitionen der tapfer kämpfenden Jungspunde aus St.Florian.

 

Stimme zum Spiel:

Michael Wolm, Trainer Union St. Florian Juniors:
"Wir haben bisher eine hervorragende Saison gespielt, in manchen Situation merkt man halt einfach die fehlende Erfahrung der jungen Mannschaft. Wir haben heute aber nie aufgegeben, hat das Team eine wahnsinnig gute Moral bewiesen. Der Sieg für Perg/Windhaag geht am Ende aber in Ordnung."

 

Die Besten: Tomas Trneny(ST) und Gregor Braher (IV, beide ASKÖ Perg/Windhaag) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter