Nullnummer in Perg! Kellerderby findet keinen Sieger

Zum Auftakt der siebenten Runde der 2. Klasse Nord-Ost empfing die DSG Union Perg 1b den TSV St. Georgen/Gusen zum Kellerderby. Im Aufeinandertreffen zwischen dem Letzten und dem Vorletzten ging es in der abd-Arena im direkten Duell gegen die "Rote Laterne". Die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten musste in den letzten neun Spielen den Platz jeweils als Verlierer verlassen, aber auch der TSV ging nach sieben Pleiten am Stück mit schwerem Gepäck in die Partie. Am Freitagabend wollte der Befreiungsschlag hüben wie drüben nicht gelingen, wurden nach 90 torlosen Minuten die Punkte geteilt.

 

Ereignisarmer erster Durchgang

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Prandstätter bekamen die Zuschauer zwei bemühte Mannschaften zu sehen, war hüben wie drüben deutlich zu erkennen, nach einer langen Zeit einen "Dreier" einfahren zu wollen. Beide Teams starteten ab und an vielversprechende Angriffe, am gegnerischen Strafraum war zumeist aber Schluss mit lustig. In einem Duell auf Augenhöhe konnten auf beiden Seiten keine klaren Chancen kreiiert werden, weshalb es torlos in die Pause ging.

 

Typisches 0:0

Auch nach Wiederbeginn begegneten sich die beiden Nachzügler mit offenem Visier, entwickelte sich auch im zweiten Durchgang eine enge und spannende Partie. Aber auch in Halbzeit zwei tauchten beide Mannschaften nur sporadisch gefährlich vor dem Kasten des Gegners auf. Hüben wie drüben war man um die Entscheidung bemüht, der "Lucky Punch" wollte jedoch keinem Team gelingen. Somit wurden nach interessanten, aber torlosen 90 Minuten die Puntke geteilt. Während der Tabellenletzte den ersten Punkt seit 27. April einfuhr, konnten die St. Georgener den ersten Zählrer seit 3. Mai mit auf die Heimreise nehmen.

 

Günter Brandstetter, Sektionsleiter TSV St. Georgen/Gusen:
"Ich denke, dass die Partie auf keinem schlechten Niveau stand, aber nach einer langen Durststrecke haben sich beide Mannschaften schwer getan, Chancen zu kreieren. Es war ein typisches 0:0 und ein gerechtes Unentschieden".

 

Die Besten:
Union Perg 1b:  Jasmin Majdankic
TSV St. Georgen:  Michael Steininger

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter