Union Neufelden will in die obere Tabellenhälfte zurückkehren

Die abgelaufene Spielzeit der 2. Klasse Nord-West war für die Union Neufelden bei Gott keine leichte. Viele Spielerabgänge und ein Trainerwechsel stellten die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. Mit dem eigenen Spielermaterial aus dem Nachwuchs will man sich jetzt wieder stabilisieren, zudem konnte man einige Verstärkungen an Bord holen und möchte in der neuen Saison wieder weiter vorne präsent sein.

 

 

Katastrophale Rückrunde

Während die Union vor der Winterpause mit 14 Zählern noch auf dem elften Rang zwischenlandete, ging in der Rückrunde quasi nichts mehr zusammen. Lediglich zwei Siege stehen im Jahr 2019 zu Buche, zu wenig um einen besseren Endrang als den zwölften zu erreichen. Auch eklatant die Auswärtsbilanz, hier konnte man auf fremden Plätzen im Verlauf der gesamten Spielzeit nur magere vier Punkte erzielen. Obmann Andreas Höfler kennt die Gründe dafür: "Die Saison war natürlich nicht ganz so wie wir sie erwartet hätten, wir wussten zwar, dass es schwierig wird, da wir fünf Abgänge zu verkraften hatten und auch beide Trainer uns verlassen haben. Mit einer sehr jungen Mannschaft sind wir dann in die Meisterschaft gestartet, teilweise war das Durchschnittsalter unter 20 Jahre. Nur weil die Saison nicht so gut lief, heißt das aber nicht, dass sich die  jungen Spieler nicht gut entwickelt hätten."

 

Drei Spieler kommen von Bezirksligist Lembach

Mit Stefan Schinkinger, Christian Anreither und Manuel Höfler haben sich in der vergangenen Transferperiode gleich drei Akteure von Bezirksligist Lembach der Mannschaft aus Neufelden angeschlossen. Mit Stephan Frank (St. Magdalena) und Michal Froschauer (Mitterkirchen) kommen weitere Verstärkungen ins Mühlviertel. "Die Verstärkung war dringend notwendig, wir wollen aber den Weg mit unseren jungen Spielern zusätzlich so weiterführen, mit den anderen erfahrenen Akteuren wird das den Jungen in ihrer Entwicklung sicher weiterhelfen," so Höfler.

 

Vorbereitung läuft nach Plan

Seit 10. Juli läuft in Neufelden die Vorbereitung. In bisher zwei Testspielen erreichte die Mannschaft gegen Neustift/Oberkappel ein beachtliches Unentschieden, gegen Kollerschlag mussten sich die Neufeldener geschlagen geben. Zusätzlich steht jetzt ein Trainingswochende am Programm, um noch einmal an den Feinheiten zu schleifen, möchte die Union in der anstehenden Saison eine bessere Rolle spielen, wie der Obmann bestätigt: "In erster Linie wollen wir die Weiterentwicklung der jungen Spieler vorantreiben, wenn alles passt sollte aber ein Platz in der oberen Hälfte der Tabelle durchaus im Bereich des Möglichen sein." Mit dem Auswärtsspiel in St. Stefan startet die Union Neufelden am 18. August in die neue Spielzeit und hofft, gleich zum Auftakt die ersten Punkte einfahren zu können.

 

Transferliste

Testspielübersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter