Union Neufelden: Die "üblichen Verdächtigen" starten neuen Anlauf

Die Union Neufelden blieb in der Hinrunde der 2. Klasse Nord-West ungeschlagen, zog im Duell mit Herbstmeister Walding aber knapp den Kürzeren und überwinterte am zweiten Platz. Die Donnerer-Elf wollte die "weiße Weste" im Frühjahr behaupten und im Aufstiegskampf ein gewichtiges Wort mitreden, aufgrund des Abbruches der Saison müssen die Mühlviertler aber zurück an den Start.

 

 

"Souveräne Herbstmeister hat die Entscheidung wesentlich härter getroffen"

"Wir waren voll dabei und hätten uns im Aufstiegskampf gute Chancen ausgerechnet, leider ist die Corona-Krise in die Quere gekommen. Vielleicht hätte man zuwarten und die Meisterschaft später fortsetzen können, im Nachhinein betrachtet geht der Abbruch der Saison aber in Ordnung", erklärt Obmann Andreas Höfler. "Die Annullierung ist bitter, souveräne Herbstmeister hingegen, wie Windischgarsten oder Schardenberg, hat die Entscheidung aber wesentlich härter getroffen. Auch wenn eine andere Lösung vielleicht nicht möglich war, ist es schade, dass eine harte und konsequente Arbeit nicht belohnt bzw. Leistungen nicht gewertet wurden".

 

Hoffnung auf planmäßigen Saisonstart

Im oberen Mühlviertel wurde am 18. Mai der Betrieb wieder aufgenommen. "Wöchentlich steht eine Einheit am Programm, arbeiten nach wie vor und werden im Sommer vermutlich durchtrainieren. Die gestrige Freigabe des Spielbetriebes ist für alle Vereine ein tolles Signal, zumal jeder Klub wieder planen kann und ein Ziel vor Augen hat", so Höfler. "Ich hoffe, das die Saison am 16. August planmäßig gestartet wird. Eine einwöchige Verzögerung wäre zu verkraften, geht es allerdings erst im September wieder los, kommen große Terminprobleme auf uns zu".

 

Keine Transfers

Die Union hält am bewährten Pesonal fest, weshalb die Verantwortlichen das Geschehen am Transfermarkt lediglich als interessierte  Beobachter verfolgen. "Im Winter haben wir Raphael Brunninger von St. Martin/M. ausgeliehen und in jetzt verpflichtet, sodass der Neufeldener nun wieder fix bei uns ist. Darüberhinaus ist nichts geplant, sind weder Zu- noch Abgänge zu erwarten", geht der Obmann von einem ruhigen Sommer aus. "Sollte sich in den kommenden Wochen nicht etwas Überraschenden ergeben, bleibt der Kader unverändert und wollen in der nächsten Saison mit den üblichen Verdächtigen einen neuen Anlauf starten". Auch auf der Trainerbank bleibt in Neufelden alles beim Alten, geht Franz Donnerer mit den Mühlviertlern in die dritte Saison.

 

>>Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Lieblingsklub mit einer Spende<<

 

Transferliste 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter