Zwei starke Tormänner! Luxus-Problem in Kirchberg/Donau

In der abgebrochenen Saison der 2. Klasse Nord-West stand die TSU Kirchberg/Donau nur am neunten Platz. Nachdem die Mannen von Trainer Thomas Mühlparzer, der seit drei Jahren die Verantwortung trägt, im letzten Herbst unter den Erwartungen geblieben waren, möchten die Kicker aus dem oberen Mühlviertel an die Leistungen der vorletzten Meisterschaft anknüpfen und ins obere Drittel der Tabelle vorstoßen.

 

Kampf um Einser-Leiberl - neuer, junger Legionär aus Tschechien

Nach siebeneinhalb Jahrten bei Bezirksligist Hofkirchen/M. kehrte Torwart Florian Gahleitner wieder zu seinem Stammverein zurück. Goalie Michael Atzgersrtorfer, der in den letzten Saisonen eine bärenstarke Performance ablieferte, hat aber nicht vor seinen Stammplatz zwischen den Pfosten freiwillig zu räumen. "Wir haben nun zwei bärenstarke Torleute, aber ein Luxus-Problem ist uns allemal lieber, als wenn es umgekehrt wäre. Demzufolge kämpfen Florian und Michael um das Einser-Leiberl", weiß Sportchef Ronny Hintringer, der in der Sommerpause einen Legionärswechsel vornahm. Während Pavel Mizera in seine Heimat zurückkehrte, steht mit Tadeas Sedlak ein neuer, junger Tscheche zur Verfügung. "Tadeas ist ein 19-jähriger Offensivspieler, der im Nachwuchs von Dynamo Budweis exzellent ausgebildet wurde. Ich denke, dass wir mit seiner Verpflichtung einen guten Griff getan haben und mit ihm noch viel Freue haben werden. Auch wenn sich der Kader nur geringfügig verändert hat, sind wir nach den Transferaktivitäten gut aufgestellt", ist Hintringer mit der aktuellen Personalsituation zufrieden.

 

Positive Testspiel-Bilanz

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe am kommenden Freitag, gegen Altenfelden, bestritt die Mühlparzer-Elf vier Testspiele: 4:3 gegen Wesenufer, 8:1 gegen Lembach-Reserve, 2:2 gegen Altenfelden und 0:1 gegen Oepping. "Die Ergebnisse sind erfreulich, aber die Vorbereitung ist bislang generell sehr gut verlaufen. Auch wenn uns die lange Pause zurückgeworfen hat, sind wir wieder auf einem guten Weg. Ich denke, dass die Mannschaft gut dauf und für die neue Saison gerüstet ist", meint der Sportchef.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Bis zum Abbruch der letzten Saison konnte die TSU nicht überzeugen, in der neuen Meisterschaft orientieren sich die Kirchberger in der Tabelle aber nach oben. "Wir sind optimistisch, dass uns die Trendwende gelingen wird und wieder in die Spur finden werden. Wir wollen eine ähnlich starke Performance abliefern, wie vor zwei Jahren. Vielleicht ist sogar noch mehr möglich", liebäugelt Ronny Hintringer mit einer Präsenz im Vorderfeld der Tabelle. "Ich glaube, das wir über das Potenzial verfügen, im oberen Drittel mitmischen zu können. Deshalb ist ein Top-Vier-Platz meiner Ansicht nach ein realistisches Ziel".

 

Zugänge:
Florian Gahleitner (TSU Hofkirchen/M.)
Tadeas Sedlak (Tschechien)

Abgang;
Pavel Mizera (Tschechien)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
4:3 gegen Union Wesenufer (2WN)
8:1 gegen Union Lembach Reserve (BLN)
2:2 gegen Union Altenfelden (1N)
0:1 gegen Union Oepping (21N)

Testspiele-Übersicht

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter