517 Tage ohne Meisterschaftssieg – Union Niederwaldkirchen beendet unfassbar lange Durststrecke

Es war ein Erfolgserlebnis der besonderen Art: Die Union Niederwaldkirchen aus der 2. Klasse Nordwest holte am vergangenen Samstag gegen das Team aus St. Veit i. M. nicht nur den ersten Dreier dieser Saison. Es war sogar der erste Triumph, nachdem man 517 Tage lang in erwähnter Spielklasse sieglos geblieben war. Damals, am 28. April 2019, hatte man die Union Neufelden ebenfalls mit 3:0 in die Schranken gewiesen.

 

Die Tore zum jüngsten vollen Erfolg der von Andreas Wurzinger gecoachten Truppe steuerten Jakob Wolkerstorfer, Jakob Simader per Elfmeter und Mamadou Oury Diallo bei. Der Verein beschreitet in diesen Wochen und Monaten einen mutigen, vorbildhaften Weg. Man verjüngte die Mannschaft stark und versucht dabei, mit Unbekümmertheit, Frische und Physis gewinnbringend zu agieren – eine Vorgehensweise, die nun erste Früchte trägt. Der Altersschnitt der Startelf am vergangenen Samstag betrug 21,8 Jahre. „517 Tage ohne Sieg waren eine lange Leidenszeit. Das ist nun endlich etwas Erfreuliches in dieser zähen Corona-Zeit. Gratulation an das gesamte Team mit den Betreuern!“, verlautbarte der Verein.

Durch diesen Dreier schob sich die Union Niederwaldkirchen in der Tabelle mit nunmehr vier Zählern auf Rang zwölf vor und gab die rote Laterne gleichsam an den direkten Konkurrenten aus St. Veit weiter. Am kommenden Sonntag empfängt man auf heimischer Anlage den Spitzenreiter SV Aschach/D.


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter