Dramatik in Walding! Rosenauer-Elf nach erfolgreichem Elferschießen erstklassig

Nach einem torlosen Relegations-Hinspiel wollte die SPG Walding/Rottenegg - nach zehn Siegen in zwölf Heimspielen - den Heimvorteil nutzen und im Duell mit der Union Eidenberg/Geng die Oberhand behalten. Die Mannen von Trainer Walter Rosenauer gingen in Führung und hatten den Sieg vor Augen, doch kurz vor Ende der regulären Spielzeit gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einer torlosen Verlängerung fiel am Sonntagabend die Entscheidung im Elfmeterschießen, in dem sich der Vizemeister der 2. Klasse Nord-West mit 4:3 durchsetzte und den Aufstieg in die 1. Klasse feiern konnte. Die Eidenberger hingegen müssen sich nach dieser dramatischen Entscheidung aus der 1. Klasse Nord verabschieden und sind nur noch zweitklassig.

 

Hausherren können etliche Chancen nicht verwerten

Rund 850 Besucher bekamen im Sportpark von Beginn an dominante Hausherren zu sehen. Die Spielgemeinschaft übernahm sofort das Kommando und spielte druckvoll und zielstrebig nach vorne. Die Rosenauer-Elf startete immer wieder vielversprechende Angriffe und hatte mehrmals die Führung vor Augen, Fabian Grünberger, Dominik Stöbich und Sandro Pöllendorfer konnten Top-Chancen aber nicht nutzen. Da die Eidenberger in der Offensive harmlos waren, ging es mit 0:0 in die Pause, endete auch die dritte Halbzeit in diesem Relegations-Duell torlos.

Pöllendorfer bringt Walding in Front - Matischek gleicht kurz vor Schluss aus

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Midzic plätscherte das Spiel zunächst dahin, ehe die Waldinger wieder Dampf machten und sich dafür in der 55. Minute belohnten. Einen Schuss von Daniel Zeininger konnte Gästegoalie Elias Schmidinger parieren, beim Klärungsversuch schoss ein Union-Verteidiger den heranstürmenden Pöllendorfer an, von dem der Ball in die Maschen sprang. In der Folge verabsäumte es die Rosenauer-El,f den Sack zuzmachen und konnte die eine oder andere Möglichkeit nicht nutzen. Mit zunehmender Spieldauer intensivierten die Gäste ihre Offensivbemühungen und warfen alles nach vorne. Als es bereits nach einem knappen Heimsieg aussah, durfte die Union doch noch jubeln. Nach einer Flanke und einem Getümmel im SPG-Strafraum konnten die Heimischen eine brenzliche Situation nicht bereinigen, ehe Jakob Matischek in Minute 88 die Kugel versenkte und die Eidenberger in die Verlängerung brachte.

Nach torloser Verlängerung triumphiert SPG im Elferschießen

In der Verlängerung bekamen die Zuschauer ein weitgehend ausgeglichenes Match, mit Halbchancen auf beiden Seiten zu sehen. Kurz vor dem Ende der Overtime hatten die heimischen Fans den Torschrei schon auf den Lippen, ein Kopfball von Lukas Tausch strich aber knapp am Tor vorbei. Nachdem in 120 Minuten kein Sieger ermittelt werden konnte, musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. SPG-Schlussmann Philipp Barth parierte den zweiten Union-Elfer, während Stöbich, Zeininger, Tausch und Christoph Barth ihre Versuche erfolgreich gestalteten. Nachdem der fünfte Penalty der Eidenberger an die Stange geklatscht war, stand der Aufstieg der SPG Walding/Rottenegg fest, brachen im Sportpark alle Dämme und wurde die Rückkehr in die 1. Klasse ausgelassen gefeiert.

Walter Rosenauer, Trainer SPG Walding/Rottenegg:
"Ende gut, Alles gut. Aber wir hätten das Spiel schon in der ersten Halbzeit entscheiden können. Ich bin ungemein stolz auf die junge Mannschaft, denn nicht weniger als sechs Talente aus der letztjährigen U17-Meister-Mannschaft stehen im Team. Die Freude über den Aufstieg ist riesengroß, wurde die Rückkehr in die 1. Klasse ausgiebig gefeiert".

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter