Vereinsbetreuer werden

Union St. Peter/Wimberg-Neo-Trainer Bachmaier feiert gegen Ex-Verein 4:1-Derbysieg

Fünf Tage nachdem in Ulrichsberg der erste Saisonsieg gefeiert wurde, wollte die Union Arnreit im Heimspiel gegen die Union St. Peter am Wimberg einen "Dreier" nachlegen. Zusätzliche Brisanz erhielt das Derby aufgrund der Tatsache, das Arnreits langjähriger Trainer Gernot Bachmaier seit wenigen Wochen in St. Peter das Zepter schwingt. Zwei Wochen nach einem 4:1-Erfolg in Oepping sowie einem spielfreien Wochenende behielten die St. Peterer im zweiten Auswärtsspiel mit dem selben Ergebnis die Oberhand. Der Absteiger hingegen musste in der 2. Klasse Nord-West im dritten Spiel die zweite Niederlage einstecken.

 

Bachmaier-Elf geht zwei Mal in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Erlinger fanden die Gäste gut ins Spiel. Vor knapp 200 Besuchern ging die Bachmaier-Elf entschlossen in die Zweikämpfe und gewann diese zumeist auch. Nach einer halben Stunde überschlugen sich am Sportplatz in Arnreit die Ereignisse. Nach einer Balleroberung fuhren die Gäste einen Konter, den Martin Mondl nach einem Stanglpass von Lukas Schörgendorfer erfolgreich abschloss. Doch nur 60 Sekunden später durftrn die heimischen Fans den Ausgleich bejubeln, als St. Peters David Pichler nach einem Stanglpass den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Die Bachmaier-Elf war nicht geschockt, im Gegenteil. Nach einem Freistoß von Julian Neumüller fand der Ball in Minute 35 den Kopf von Schörgendorfer, der den 1:2-Pausenstand fixierte.

arnreit st-peter lindorfer 040915 1

Doppelschlag bringt nach einer Stunde die Entscheidung

Nach dem Wechsel kontrollierten die Gäste das Geschehen, während beim Absteiger ein Aufbäumen gegen die drohende Niederlage nicht wirklich zu erkennen war. Nach einer Stunde sorgte die Bachmaier-Elf mit einem Doppelschlag endgültig für klare Verhältnisse. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß setzte der starke Julian Neumüller Schörgendorfer in Szene, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 1:3 stellte. Fünf Minuten später setzte sich Silas Neumüller auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und erhöhte auf 1:4. In der restlichen Spielzeit waren die Gäste vor allem darauf bedacht, nichts anbrennen zu lassen. Die Union St. Peter brachte den klaren Vorsprung souverän über die Zeit und durfte am Ende einen 4:1-Derbysieg feiern.

 arnreit st-peter lindorfer 040915 2

Gernot Bachmaier, Trainer Union St. Peter am Wimberg:
"Nach einem 6:2-Erfolg meines Ex-Vereins in Ulrichsberg sind wir als Außenseiter in die Partie gegangen. Doch wir waren im gesamten Spiel die bessere Mannschaft und konnten einen verdienten Sieg feiern. Wir freuen uns über den zweiten Dreier in Folge, wenngleich der gelungene Start nur eine Momentaufnahme ist, da in der ausgeglichenen Liga jeder jeden schlagen kann".

 arnreit st-peter lindorfer 040915 3

Fotos: Manfred Lindorfer

 

Günter Schlenkrich


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter