Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Altenfelden holt gegen Tabellenführer St. Martin/M. verdient einen Zähler

In der 11.Runde der 2. Klasse Nord-West war mit der Sportunion St. Martin/M. 1b der aktuelle Tabellenführer zu Gast bei der Union Altenfelden. Im Duell um den Platz an der Sonne entwickelte sich ein über weite Strecken ausgeglichener Schlagabtausch der beiden Topteams der Liga, wenngleich die Gäste aus St.Martin/Mkr. leichte spielerische Vorteile vorzuweisen hatte. Am Ende teilten sich die beiden Mannschaften aber die Punkte, jedes Team bekommt somit einen Zähler auf das Konto gutgeschrieben, was den Kampf an der Tabellenspitze spannend hält. 

 

Gäste dominieren die erste Hälfte ganz klar

Beide Teams hatten einen durchaus gelungenen Saisonstart vorzuweisen, zuletzt feierten beide Teams zudem sichere Siege und gingen voller Selbstvertrauen ins heutige Topspiel. Den besseren Beginn legte der Spitzenreiter hin, der Ball und Gegner mit schnellen spielerischen Mitteln unter Kontrolle hatte und auch die ersten Halbchancen herausspielen konnte. Die Gastgeber wirkten etwas zu passiv, reagierten nur auf die Angriffe der Gäste, ohne selber wirklich aktiv zu werden. Die Anfangsphase gehörte also ganz klar den Gästen, die ihre optische Überlegenheit nach gut 40 Minuten zu einem perfekten Zeitpunkt vor der Pause, auch mit dem ersten Treffer des Tages unterstreichen konnten. Alexander Raffeiner tritt zum Freistoß an und kann den Ball unhaltbar für Goalie Manuel Kneidinger im Netz versenken. Mit der mehr als verdienten Halbzeitführung für St.Martin/Mkr. ging es dann zum Aufwärmen in die Kabinen.

Altenfelden aus ruhenden Bällen gefährlich

Auch nach der Pause zeigte sich den rund 150 Zuschauern ein ähnliches Bild wie in Halbzeit ein. Einzig die Gangart wurde nun etwas rauer, was den jungen Wilden aus St.Martin wohl etwas zusetzen sollte, denn in der Folge wurden sie etwas unsicherer im Spielaufbau und fanden nicht mehr die nötigen Mittel das Spiel zu machen. Altenfelden hatte aber ebenfalls nicht viele gute Ideen im Spiel nach vorne, sorgte nun aber immer wieder für mehr Gefahr, vor allem aus ruhenden Bällen und Standardsituationen. So war es auch auf Seiten der Heimischen ein Freistoß in Minute 77 der den Ausgleich besorgte. Stefan Gattringer kann sich als Torschütze feiern lassen und stellt nicht gänzlich unverdient das 1:1 her, denn die Heimischen hatten ihre beste Phase im Spiel und drängten durchaus auf ihren Treffer. In der Folge gab es zwar noch die eine oder andere Chance für beide Teams, Tore sollten an diesem Nachmittag aber keine mehr fallen und so endete das Match am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden, mit dem wohl beide Mannschaften aufgrund der Tabellensituation gut leben werden können.

 

Stimme zum Spiel:

Johannes Wild, Trainer Sportunion St. Martin/M. 1b:
"Wir konnten unsere spielerische Überlegenheit in der ersten Halbzeit mit dem Treffer unterstreichen. Altenfelden hatte in der ersten Halbzeit keine einzige zwingende Torchance. Leider haben wir uns durch die harte Gangart in der zweiten Hälfte etwas verunsichern lassen und  Altenfelden wurde aus Standards immer wieder gefährlich, hat dann auch den Ausgleich erzielt. Letztendlich ist es aber ein gerechtes Unentschieden wie ich finde."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung