Union Ulrichsberg ringt im Spitzenspiel St. Martin/M. 1b nieder

Am Sonntagnachmittag hatte im Spitzenspiel der 2. Klasse Nord-West die Sportunion St. Martin/M. 1b die Verfolgermannschaft Union Ulrichsberg zu Gast. Die Heimischen waren im Frühjahr noch makellos und holten in drei Rückrundenspielen 9 Punkte, während die Gäste aus Ulrichsberg bereits eine Niederlage einstecken mussten. Für die Auswärtsmannschaft hieß es in diesem Spiel bereits "verlieren verboten", sofern man noch ein Wörtchen um den Meistertitel mitreden will. Ulrichsberg gewann das Spiel dank einer tollen ersten Halbzeit und einer vorbildlichen, kämpferischen Leistung knapp mit 2:1 und schob sich in der Tabelle bis auf 3 Punkte an den Ligaprimus heran.

Ulrichsberg geht in Führung

Im St. Martiner Aubachstadion boten beide Mannschaften den etwa 100 Zuschauern von Anfang an ein schnelles, rassiges Fußballspiel. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne und fanden jeweils gute Einschussmöglichkeiten vor. Die ersten beiden Topchancen gehörten den Heimischen und resultierten jeweils aus Standardsituationen. Beide Male kam ein St. Martiner Angreifer mit dem Kopf an den Ball, jedoch machte Torhüter Manuel Thaller seine Sache überragend und bewahrte sein Team mit tollen Reflexen vor einem Rückstand. Es war den Gästen aus Ulrichsberg vorbehalten, den ersten Treffer des Tages zu markieren. Nach einem Foul etwa 20 Meter vor dem Tor übernahm Alexander Iosim in der 27. Minute die Verantwortung und schoss den Ball innen an der Mauer vorbei in die kurze Ecke - Torhüter Maximilian Füreder konnte das Schlimmste nicht mehr verhindertn, der Ball landete zum 1:0 für die Gäste im Tor! Und nur 6 Minuten später erhöhte die Gästemannschaft auf 2:0. Nach einem Angriff über den Flügel gelangte der Ball über Ivo Horak zu Toptorjäger Josef Sevcik, der den Ball zur Freude der mitgereisten Anhänger im Gehäuse unterbrachte und bereits seinen 16. Saisontreffer erzielte. Danach verwaltete Ulrichsberg den Vorsprung und ging mit einem scheinbar beruhigenden 2:0 in die Pause.

 

Gäste behalten in hektischem Spiel die Oberhand

 In der zweiten Halbzeit erhöhte der Tabellenführer aus St. Martin noch einmal die Schlagzahl und versuchte alles, ins Spiel zurück zu kommen. Es war ein hitziges, kampfbetontes Spiel, Referee Albert Schauer musste im zweiten Abschnitt insgesamt 5 Mal den gelben Karton zücken. In der 65. Minute hätte Sevcik, völlig entgegen dem Spielverlauf, beinahe die Entscheidung herbeigeführt, sein Kopfball klatschte jedoch von der Latte zurück ins Spielfeld. St. Martin, das in den zweiten 45 Minuten spielerisch zu überzeugen wusste, riskierte Kopf und Kragen und kam in der 91. Minute nach einem Foul im Strafraum tatsächlich noch einmal heran - Kapitän Andreas Plöderl verwertete den fälligen Strafstoß sicher. Eine letzte Chance bot sich den Gastgebern in Gestalt eines Eckballs, bei dem sich alle 22 Akteure im und um den Strafraum der Ulrichsberger versammelten. Die Gäste verteidigten mit Mann und Maus, konnten den Ball klären und nach dem darauffolgenden Schlusspfiff einen wichtigen Sieg im Aufstiegskampf feiern.

 

Stimme zum Spiel:

Rupert Schauberger (Sektionsleiter Union Ulrichsberg):
"In der ersten Halbzeit haben wir ein ausgezeichnetes Spiel gezeigt, im zweiten Durchgang war St. Martin spielerisch etwas besser, hielten wir aber kämpferisch gut dagegen. Ich möchte der Mannschaft ein Pauschallob aussprechen, der Sieg war aus meiner Sicht nicht unverdient."

 

Die Besten: Manuel Thaller, Alexander Iosim

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter