Fünf Jahre sind genug! Union Altenfelden "biegt" Klaffer und steigt auf

„Unglaublich! Ich bin sprachlos, weiß einfach nicht, was ich sagen soll. Was die Jungs heute geleistet haben, war atemberaubend“ zeigte sich Mag. Stefan Görisch, Trainer der Union Altenfelden, vom Aufstieg sichtlich erleichtert. In seinem ersten Jahr als Cheftrainer führte der ehemalige Regionalliga-Spieler die Mannen aus Altenfelden in die 1. Klasse Nord, konnte man sich nach einem knappen 1:0 Auswärtssieg auch vor heimischem Publikum mit 2:1 durchsetzen.

 

Traumstart für Altenfelden

Vor einer unglaublichen Kulisse trafen sich die Union Altenfelden und die Sportunion Klaffer zum Kräftemessen, duellierte man sich doch vor etwa 1000 Zuschauern im Panoramastadion von Altenfelden. Und die Heimischen überzeugten mit einem wahren Traumstart – nach einem Eckball von der linken Seite war es Kapitän Stefan Gattringer, der zur Stelle war und mit einem wahren Kopfballtorpedo auf 1:0 für seine Mannschaft stellte. Danach zeigte sich Klaffer spielfreudig, hatte  aber in der 29. Minute Glück, als ein Kopfballtreffer von Harald Gattringer aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wäre den Gästen beinahe der Ausgleich gelungen, verfehlte ein Angreifer nach einem mustergültigen Pass in den Rückraum das Tor, weshalb es mit einer knappen, nicht unverdienten Führung für Altenfelden in die Kabine ging.

Brandl-Treffer entscheidet spannendes Spiel

Der zweite Abschnitt unter der Leitung von Referee Mario Scharinger, der zu überzeugen wusste, begann für die Gäste aus Klaffer traumhaft. Nach einem Ball aus dem Halbfeld war es Benjamin Ascher, der aus 16 Metern per Kopf zum Ausgleich für die Gäste traf. Nach diesem Treffer war Klaffer spielbestimmend und hatte in der 58. Minute Pech, nicht in Führung zu gehen. Nach einem Freistoß war es Alexander Kellermann, der das Leder an den Querbalken setzte. Im Anschluss an den Lattentreffer bot sich den Zuschauern eine unübersichtliche Szene, der Ball prallte offensichtlich vom Körper eines Altenfeldener Defensiven in Richtung Torlinie, der sichere Manuel Kneidinger konnte aber den Einschlag verhindern und seine Mannschaft vor dem Rückstand bewahrte. Klaffer hatte danach mehr vom Spiel, ohne vor dem Tor gefährlich zu werden, und musste in der 84. Minute die Entscheidung durch den eben zuvor eingewechselten Christian Brandl hinnehmen. Nach einem Traumpass von Legionär Jan Toncar spitzelte sich Brandl den Ball an Torwart Christoph Kasper vorbei und schob das Leder zur Entscheidung ins leere Tor. Danach passierte nichts mehr, Altenfelden steigt nach fünf Jahren wieder in die 1. Klasse Nord auf, Klaffer unterliegt erstmals nach zuletzt drei erfolgreich bestrittenen Relegationsduellen und muss in die 2. Klasse.

Stimme zum Spiel:

Stefan Görisch ,Trainer Union Altenfelden:
„Unglaublich! Ich bin sprachlos, weiß einfach nicht, was ich sagen soll. Was die Jungs heute geleistet haben, war atemberaubend. Wir haben in Klaffer ein tolles Ergebnis geholt und dieses zu Hause bestätigen können. Wir sind mehr als stolz und freuen und nächstes Jahr auf die 1. Klasse.“

Die Besten: Josef Madl (IV), Jerome Plakolm (LV)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter