TSU Kirchberg/Donau siegt in Aigen-Schlägl und feiert ersten Saisonsieg

Im Duell zweier Nachzügler empfing am 8. Spieltag der 2. Klasse Nord-West die Union Aigen-Schlägl die Mannen der TSU Kirchberg/Donau. Beide Mannschaften starteten durchwachsen in die neue Saison und befanden sich hinteren Tabellendrittel, die Gäste aus Kirchberg erzielten in den bisherigen sechs Partien nur drei Treffer. Am Sonntagnachmittag fand Kirchberg aber wieder zu alter Stärke und siegte auf fremdem Rasen sicher mit 4:1.

 

Furiose erste Halbzeit der Gäste

Vor nur etwa 50 Zuschauern erwischten die Gäste einen absoluten Traumstart und lagen bereits nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung. Zuerst war der wieder in die Startformation zurückgekehrte Kapitän Lukas Koblmüller nach einer Freistoßflanke per Kopf zur Stelle, wenig später setzte sich Martin Hofer auf der linken Seite durch und brachte einen Querpass zur Mitte, wo Thomas Valta einlief und sicher einschoss. Doch Aigen-Schlägl schlug zurück und traf mit der ersten Möglichkeit im Spiel in der 15. Spielminute zum 1:2. Nach einem langen Ball zog David Janku in Richtung gegnerisches Gehäuse und schoss zum Anschlusstreffer ein. Doch die Freude währte nur kurz, Angreifer Pavel Mizera stellte nur 120 Sekunden später den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Und wieder war es eine Standardsituation, die zum Erfolg führte, dieses Mal stieg der Legionär nach einem Eckball am höchsten und köpfte ein. Nachdem die Gästemannschaft im weiteren Spielverlauf vor der Pause noch zwei Topchancen ausgelassen hatte, wurde Manuel Reisinger in der 45. Minute regelwidrig von den Beinen geholt, weshalb Schiedsrichter Manfred Griebl folgerichtig auf den „Punkt“ zeigte. Die Chance ließ sich Hofer nicht nehmen und verwandelte den Elfmeter sicher zum 4:1.

Kirchberg verwaltet den Vorsprung

Auch nach dem Pausentee erwischte Kirchberg den besseren Start und war deutlich gefährlicher als die Heimmannschaft. Immer wieder kombinierten sich die Gäste in den Gefahrenbereich, oft fehlte es aber im letzten Drittel an Präzision und Durchschlagskraft, weshalb Aigen-Schlägl weitere Gegentreffer vermeiden konnte. Die Heimmannschaft war um einen Anschlusstreffer bemüht, konnte jedoch aus dem Spiel für wenig Gefahr sorgen. Einzig bei Standardsituationen konnten die Heimischen brenzlige Situationen erzeugen. Die beste Möglichkeit im zweiten Abschnitt bot sich Aigen-Schlägl deshalb wenig überraschend kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit aus einem Eckball, doch das Leder prallte vom Pfosten zurück ins Feld. Am Ende gewann Kirchberg souverän mit 4:1 und feierte den ersten Saisonsieg, zog damit an Aigen-Schlägl, das nun auf Rang 12 liegt, vorbei.

 

Stimme zum Spiel:

Thomas Mühlparzer (Trainer TSU Kirchberg/Donau):
„Das war ein wichtiger Sieg für uns, der völlig in Ordnung geht, weil wir heute die bessere Mannschaft waren. Nach nur drei Toren aus den bisherigen Spielen haben wir heute gleich vier Treffer erzielt, das freut mich und sorgt natürlich für Erleichterung.“

Die Besten: Martin Hofer (LM), Pavel Mizera (ST), Lukas Koblmüller (ZM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter