Union Walding behält dank Last-Minute-Eigentor weiße Heim-Weste [Video]

Union Walding
Herzogsd./Neuß.

Vor heimischer Kulisse traf DSG Union Walding im Top-Spiel der 2. Klasse Nord-West auf die Union Herzogsdorf-Neußerling. Im Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Viertplatzierten ging es am Samstagnachmittag um "big points". Eine Woche nach einem spektakulären 5:5-Remis in St. Veit wollte der auf eigenem Platz seit 10. November 2018 ungeschlagene Liga-Neuling seine enorme Heimstärke unter Beweis stellen. Die Schimpl-Elf geriet jedoch mit 0:2 in Rückstand und sah schon wie der Verlierer aus, dank einem Eigentor in Minute 94 erreichten die Waldinger aber zumindest ein 2:2-Unentschieden. Nach einem Remis gegen Tabellenführer Neufelden bot die Gästeelf von Coach Christian Falkner einem weiteren Aufstiegsaspiranen die Stirn und ist in dieser Saison noch ohne Niederlage, Kapitän Severin Holzner und Co. mussten in den letzten zehn Spielen mit dem Gegner aber nicht weniger als sechs Mal die Punkte teilen.


Durstberger und Katzmaier bringen Gäste vermeintlich auf die Siegerstraße

Vor rund 250 Besuchern verzeichneten die Gäste im Sportpark einen Start nach Maß. Das Spiel war keine zehn Minuten alt, als Jung-Kicker Julian Durstberger nach einem weiten Abschlag von Keeper Christian Stöbich aus der Distanz abzog und der Ball den Weg ins linke Eck fand. 60 Sekunen später beinahe der zweite Herzogsdorfer Treffer. Alexander Katzmaier lief alleine auf das Waldinger Gehäuse zu, Goalie Philipp Barth war schon geschlagen, das Leder strich jedoch am langen Eck vorbei. Nachdem auch die Hausherren einigen Chancen vorgefunden hatten, durfte die Falkner-Elf nach 30 Minuten erneut jubeln, als Katzmaier eine präzise Flanke von rechts einnickte und auf 0:2 stellte. 120 Sekunden später war der Tabellenzweite zurück im Spiel - Schiedsrichter Kraml hatte im Herzogsdorfer Strafraum auf den Punkt gezeigt, Kapitän Richard Schmaranzer den fälligen Elfmeter verwandelt und mit seinem achten Saisontreffer den 1:2-Pausenstand fixiert.

 

VideoTor Herzogsd./Neuß. 8. Minute

Herzogsdorf nur noch zu zehnt - Last-Minute-Eigentor beschert Hausherren einen Punkt

Auch nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein intensives und flottes Match zu sehen. In Minute 55 beinahe die Vorentscheidung, nach einem satten 20-Meter-Schuss von Katzmaier klatschte der Ball aber an die Latte. Kurz danach konnte ein Herzogsdorfer Verteidiger eine brenzlige Situation gerade noch bereinigen. Im Gegenzug führte die Falkner-Elf einen Freistoß rasch aus, der Ball kam zu Zauner, alleine vor dem Tor scheiterte der Offensivspieler jedoch an Keeper Barth. In Minute 84 war für Zauner nach der zweiten Gelben Karte das Spiel vorzeitig vorbei. Die dezimierten Gäste behaupteten die Führung und sahen bereits wie die Sieger aus. Doch in Minute 94 bugsierte Thomas Katzmaier den Ball unglücklich ins eigene Tor. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff, wurden mit einem 2:2-Unentschieden die Punkte geteilt.Während die Union Walding vor einem spielfreien Wochenende steht, empfangen die Herzogsdorfer am nächsten Sonntag die Kicker aus Kleinzell.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter