Union Neufelden bleibt auch gegen Nebelberg makellos [Video]

In der 2. Klasse Nord-West stand die 11. Runde auf dem Programm und mit ihr auch das Duell zwischen dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Union Neufelden und dem aktuell Fünftplatzierten, der Union Nebelberg. Der Spitzenreiter wurde an diesem Nachmittag über die gesamte Spielzeit von einem starken Gegner gefordert, konnte sich am Ende aufgrund der größeren Effizienz aber nicht unverdient durchsetzen und behält seine weiße Weste, wie auch die Tabellenführung und geht somit auf den Herbstmeistertitel los.

 

Früher Doppelschlag der Gastgeber

Für die Gäste aus Nebelberg ging es einerseits um wichtige Punkte um den möglichen Anschluss an die Top-Teams noch einmal herzustellen, andererseits aber auch um die Chance dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage zuzufügen. Doch den besseren Start legten erneut die Hausherren hin die wie aus der Pistole geschoßen loslegten. Bereits nach neun Minuten tauchen die Neufeldener zum ersten mal gefährlich im Strafraum der Nebelberger auf, nach Mithilfe der Hintermannschaft der Gäste ist es Philipp Schneeberger der als Nutznießer in Erscheinung tritt und zum frühen 1:0 treffen kann. Noch gar nicht richtig vom Schock erholt, kassieren die Gäste nur wenige Minuten später dann auch schon den zweiten Treffer. Nach einem langen Ball über die rechte Seite wird Christian Anreither in der Mitte perfekt bedient und kann ohne Mühe den Zweitorevorsprung herstellen. In der Folge schaffte es der Spitzenreiter aber irgendwie nicht die Kontrolle über das Spiel zu erlangen, auch weil die Gäste zusehends besser wurden und die Initiative immer mehr ergriffen. Einzig in Sachen Chancenverwertung mussten sich die Nebelberger den Vorwurf der Fahrlässigkeit gefallen lassen, die guten Möglichkeiten konnten bis zur Pause nicht genutzt werden. Halbzeitstand 2:0 für Neufelden.

 

Tor Union Neufelden 9

Mehr Videos von Union Neufelden

 

Späte Entscheidung

Auch nach der Pause präsentierten sich die Gäste vorerst als spielerisch und kämpferisch besseres Team. Die Abwehr der Heimischen stand aber in den meisten Situationen richtig gut und konnte so einen Gegentreffer lange Zeit verhindern. Erst in Minute 76 keimte bei den Gästen noch einmal berechtigte Hoffnung auf. Nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld können die Gastgeber den Ball nicht klären und David Pfoser staubt zum Anschlusstreffer ab. Lange hatten die Nebelberger aber keinen Grund zu jubeln, den quasi im Gegenzug schafft es der Favorit das Spiel endgültig vorzuentscheiden. Jan Pichler erzielt das 3:1 und bringt sein Team somit vorzeitig auf die Siegerstraße. Am Ende brachten die Gastgeber das knapper Ergebnis über die Zeit und feierten den bereits achten Saisonsieg. 

 

Stimme zum Spiel:

Andreas Höfler, Obmann Union Neufelden:
"Wir konnten uns zwar spielerisch heute nicht von unserer besten Seite zeigen, wir haben aber gegen den starken Gegner super gekämpft und so die wichtigen drei Punkte holen."

 

Die Besten:

Union Neufelden: Manuel Höfler (TW) und Philipp Schneeberger (ST)

Union Nebelberg: Markus Lauss (RM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter