2. Klasse Ost

Ende der Durststrecke! SV Reichraming mit erfolgreichstem Herbst seit vielen Jahren

In den vergangenen Jahren war der SV Reichraming stets in der unteren Tabellenregion präsent. Nach einem achten Platz in der letzten Saison beendete die Mannschaft von Trainer Karl Buder eine lange Durststrecke und startete in der aktuellen Saison der 2. Klasse Ost durch. Der SVR sammelte in der Hinrunde stolze 25 Punkte und überwintert als Dritter nur vier Zähler hinter Herbstmeister Spital. "Wir haben uns im letzten Sommer ordentlich verstärkt und hatten uns demnach einiges erwartet, mit einer derart starken Hinrunde war aber nicht zu rechnen. Damit steigt natürlich die Erwartungshaltung und hätten nichts dagegen, nach rund einem Jahrzehnt die 2. Klasse zu verlassen", erklärt Sektionsleiter Alexander Kopeter.

 

Nach solidem Start mit toller Siegesserie

Nach vier Runden bilanzierte die Buder-Elf mit je zwei Siegen und Niederlagen ausgeglichen, ehe die Reichraminger einen toillen Lauf starteten. In den folgenden sieben Spielen fuhr der SVR nicht weniger als sechs "Dreier" ein, ausgerechnet im letzten Match des Jahres Ende die Serie, zog der Tabellendritte gegten den Herbstmeister klar den Kürzeren. "Leider konnten wir die sensationelle Siegesserie nicht mit in die Winterpause nehmen. Das ändert aber nichts daran, dass wir auf den erfolgreichsten Herbst seit vielen Jahren zurückblicken. Im Gegensatz zu den letzten Saisonen sind wir nun auf der anderen Seite der Tabelle präsent und fühlen uns im Aufstiegskampf wohl", ist der Sektionsleiter rundum zufrieden. Der einstige Landesligist feierte je vier Heim- und Auswärtssiege. Während nur drei Mannschaften weniger Gegentore kassierten, trafen gleich sechs Teams öfter ins Schwarze. "Hinten hat es ausgezeichnet funktioniert, vorne hingegen haben wir einen Tick zu wenig Tore gemacht. Dennoch hat in der Hinrunde nahezu alles gepasst, demenstrechend groß ist die Freude über die Präsenz im Spitzenfeld der Tabelle", so Kopeter.

 

Keine Transfers - Trainingslager in Kroatien

Beim Trainingsauftakt am 8. Januar konnte Coach Buder die "üblichen Verdächtigen" begrüßen. "Wir sehen uns nicht nach Verstärkungen um und werden im Winter keine Transfers tätigen. Nach der starken Hinrunde besteht kein Grund, den Kader zu verändern", spricht Alexander Kopeter von einer ruhigen Winterpause. Das erste Testspiel bestreitet der Aufstiegsaspirant am 2. Februar gegen die Reserve von Bezirksligist Garsten. Ende Februar schlagen die Kicker ihre Zelte in Kroatien auf und halten in Rovinj ein Trainingslager ab.

 

"Der Aufstieg ist ein realistisches Ziel"

Nach dem tollen Herbst ist man in Reichraming auf den Geschmack gekommen und möchte im neuen Jahr im Aufstiegskampf ein Wort mitreden. "Wir wollen wenn möglich bis zum Schluss mitmischen und würden uns über eine Rückkehr in die 1. Klasse riesig freuen. Damit dieser Traum Wirklichkeit wird, muss die Bilanz in den direkten Duellen - im Gegensatz zum Herbst - positiv ausfallen", spricht der Sektionsleiter die Niederlagen in der Hinrunde gegen Spital, Losenstein und Waldneukirchen an. "Es wird im Frühjahr nicht einfach, aber ich denke, dass der Aufstieg ein realistisches Ziel ist".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter