Union Wartberg/Krems: "Mannschaft hat Charakter gezeigt"

Nach einem letzten Platz im Vorjahr wurde die Union Wartberg/Krems in der aktuellen Saison der 2. Klasse Ost die "Rote Laterne" los und kam in der Hinrunde als Neunter ins Ziel. "Da wir über viele junge Spieler verfügen und demnach die Erfahrung fehlt, ist es nicht einfach. Wir haben uns einen einstelligen Tabellenplatz erhofft, dieses Ziel erreicht und sind am richtigen Weg", erklärt Sektionsleiter Friedrich Mitterhumer.

 

 

Guter Start und starkes Finish

Nach einem gelungen Start mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen musste die Mannschaft von Trainer Ali Ceylan sechs Niederlagen in Serie einstecken und zierte zu diesem Zeitpunkt das Ende der Tabelle. Auf der Zielgeraden de Hinrunde fand die Union wieder in die Spur und feierte in den letzten vier Partien drei Siege. "Am Beginn und am Ende konnten wir in voiller Besetzung antreten und haben reichlich gepunktet. Dazwischen hatten wir mit Verletzungen und Sperren zu kämpfen, hat sich das junge Team aufgrund der Ausfälle schwer getan und musste einige heftige Niederlagen einstecken", spricht der Sektionsleiter die Spiele gegen Ternberg, Reichraming und Waldneukirchen an. Der Neuntplatzierte feierte drei Heimsiege und behielt in der Fremde einmal die Oberhand. Obwohl nur Maria Neustift weniger oft ins Schwarze traf sowie lediglich Kirchdorf mehr Gegentore kassiierte, weiß die Ceylan-Elf in der Tabelle vier Mannschaften hinter sich. "Es war der erwartet schwierige Herbst, die Mannschat musste Lehrgeld zahlen, hat aber Charaker gezeigt", sagt Mitterhumer und freut sich, dass die Kicker im Herbst nur einen Punkt weniger sammelten als in der gesamten letzten Saison.

 

Keine Transfers

In Wartberg verfolgen die Verantwortlichen das Geschehen am Transfermarkt lediglich als interessierte Beobachter. "Wir sind dabei, eine Mannschaft zu formen, setzen auf Kontinuität und haben nicht vor, den Kader zu verändern. Es sind keine Transfers geplant und gehen aus heutiger Sicht mit dem bestehenden Personal in die Rückrunde", sagt der Sektionsleiter. In Wartberg fließt der Schweiß auch in der Winterpause. Derzeit wird in der Halle gekickt, zudem steht Kraft- bzw. Individualtraining auf dem Programm. Am 7. Januar beginn die offizielle Vorbereitung, eine Woche vor dem Rückrundenstart hält Coach Ceylan mit seinen Kickern ein Trainingslager in Obertraun ab.

 

"Die Spieler müssen zusammenwachsen und ein Team werden"

Nach der Steigerung im Herbst soll auch im neuen Jahr der Pfeil nach oben zeigen. "In erster Linie müssen sich die Spieler weiterentwickeln, zusammenwachsen und ein Team werden. Sollte die Mannschaft zur nötigen Stabilität finden, ist einiges möglich", blickt Friedrich Mitterhumer der zweiten Meisterschaftshälfte zuversichtlich entgegen. "Das Ziel war, ist und bleibt ein einstelliger Tabellenplatz. Sollten wir als Neunter ins Ziel kommen, wären wir zufrieden. Landen  wir am siebenten oder sechsten Platz, freuen wir uns darüber".

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter