Vereinsbetreuer werden

Union Waldneukirchen soll auch heuer wieder vorne mitspielen

Die Union Waldneukirchen präsentierte sich auch in der vergangenen Saison wieder konstant stark und konnte sich als Tabellenzweiter als erster Verfolger der Union Adlwang etablieren. Für das Frühjahr in der 2. Klasse Ost wäre demnach noch vieles möglich gewesen, am Ende setzte es dann aber doch wieder den Abbruch ohne Wertung, ehe die Meisterschaft ab August wieder neu gestartet wird. Davor sprach Ligaportal.at mit Franz Burghuber, dem sportlichen Leiter der Union Waldneukirchen.

Ligaportal: Gab es bei euch bereits personelle Veränderungen?

Burghuber: „Wir werden in den nächsten Tagen wahrscheinlich zwei Zugänge begrüßen dürfen. Namen kann ich hier noch keine nennen, da jene eben noch nicht fixiert sind. Es wird aber ein Innenverteidiger und ein Offensivspieler werden. Auf der Gegenseite haben wir zwei Abgänge, geht Clemens Holzinger nach Schweden und Daniel Haider wechselt nach Grünburg. Zudem haben wir mit Kilian Barteder, Fabian Pramhas und Melvin Garstenauer drei Nachwuchskicker nun endgültig in den Kader befördert. Ansonsten wird sich wohl nichts mehr tun.“

Ligaportal: Inwieweit hat bei euch schon die Vorbereitung für die neue Saison begonnen?

Burghuber: „Wir haben mit 19. Mai sofort wieder mit dem Training begonnen und haben bis zuletzt auch trainiert. Mittlerweile befinden wir uns gerade in einer zweiwöchigen Pause, um die Akkus noch einmal aufzuladen, ehe wir in die ordentliche, klassische Vorbereitung starten werden. Dann sind auch schon bald die ersten beiden Spiele geplant, werden wir gegen Amateure Steyr und Molln testen.

Ligaportal: Welchen Eindruck konnte man vom Fitnesszustand der Spieler gewinnen? Die Pause war zuletzt ja doch unüblich lange.

Burghuber: „Wie es angelaufen ist bislang, ist für uns sehr zufriedenstellend. Unsere Jungs haben sich aber auch zuletzt recht ordentlich fit gehalten. Wir haben uns regelmäßig über Zoom getroffen und gemeinsam trainiert, da waren alle recht motiviert und haben gut mitgezogen. Folglich sind die Spieler in einem doch sehr guten Zustand ins Training zurückgekehrt. Jetzt gilt es noch, sich wieder an den Ball zu gewöhnen, dann steht einer ordentlichen, hoffentlich verletzungsfreien Saison nichts im Weg.“

Ligaportal: Mit welchen Zielen geht man nun in die neue Saison? Wann soll der Aufstieg in die 1. Klasse gelingen?

Burghuber: „Das Ziel bleibt eigentlich gleich, wollen wir vorne mitspielen und unter die ersten Vier kommen. Aus meiner Sicht ist Adlwang der klare Favorit auf den Meistertitel, dahinter können aber einige Mannschaften um den Vizemeistertitel mitspielen. Wir wollen da dazugehören, formulieren den Aufstieg aber nicht konkret als Ziel.“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter