2:1 in Stein! FC Aschach/Steyr schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

ATSV Stein
FC Aschach an der Steyr

Am 23.Spieltag prallen in der 2.Klasse Ost mit dem ATSV Stein und dem FC Aschach an der Steyr der Tabellensechte und der Fünfte aufeinander. Beide Mannschaften absolvieren bislang eine starke Rückrunde, aber eben aufgrund der Tatsache dass das Trio Vorwärts Steyr 1b / ATSV Steyr / Weyer ebenso mit einer konstanten Performance aufwarten kann, ist es nicht gelungen sich entscheidend einzubringen in den Kampf um den möglichen Relegationsplatz. Das Team von Trainer Mario Pilz wird wohl eine außerordentliche Leistung abrufen müssen, will man die spielstarken Aschacher in die Knie zwingen. Gerade einmal musste die Truppe von Coach Mario Wittmann in den letzten 13 Partien eine Niederlage hinnehmen, demnach waren diese auch in der Favoritenrolle wiederzufinden.

 

Stein im Hintertreffen

Die Gäste aus Aschach/Steyr sind es auch die vor 250 Zusehern das Zepter ganz klar in die Hand nehmen. Geradlinig und schnörkellos wird dabei ohne Umwegen permanent der Weg zum gegnerischen Tor gesucht und bald auch gefunden. 16.Spielminute: Nach mustergültiger Vorarbeit von Maximilian Rebhandl, der aus der eigenen Spielhälfte heraus einen Sturmlauf startet und daraufhin Oktay Ilyas bedient, der danach wenig Mühe hat, steht es 0:1. Dieser Gegentreffer sollte dann doch dementsprechend Wirkung zeigen bei den Hausherren, die in ihren Offensiv-Bemühungen oftmals zu umständlich agieren. Trotzdem aber sollte es gelingen den Eintore-Rückstand noch in der ersten Spielhälfte zu egalisieren. Wenngleich der Elfmeterpfiff in der 38.Minute bei Freund und Feind doch einige Verwunderung hervorgerufen hat. Mirzet Hurem lässt das alles aber völlig kalt, er trifft vom Punkt zum 1:1 Halbzeitstand.

Aschacher sind bestes Frühjahrs-Team

Auch im zweiten Spielabschnitt führen die Aschacher dann die technisch feinere Klinge. Die breite Brust der Gäste aufgrund der letzten Erfolge ist dabei unübersehbar. Aber der ATSV Stein (ohne den gesperrten Christian Karigl) kann sich mit Fortdauer der Begegnung immer besser auf die vorgetragenen Angriffe der Aschacher einstellen. Dann aber sollte es in der 79.Spielminute doch noch zum spielentscheidenden Tor in dieser Partie kommen. Moritz Wasserbauer, in der 62.Minute erst eingewechselt kam, sah und der FC Aschach/Steyr siegte. Nach einem weiten Flankenball versetzte er dabei noch einen Verteidiger, der Rest war dann Formsache - Spielendstand 1:2. In der nächsten Runde gastiert der ATSV Stein in Maria Neustift (Sonntag, 31.Mai, 17:00 Uhr). Aschach/Steyr empfängt zur selben Zeit Hofkirchen/TrKr.

 

ATSV Stein - FC Aschach/Steyr 1:2 (1:1)

Sportanlage Stein-Gleink, 250 Zuseher, SR: Kosovar Gashi

Torfolge: 0:1 (16.Ilyas), 1:1 (38.Hurem/Elfmeter), 1:2 (79.Moritzbauer)

ATSV Stein: Haberhauer, Scheuchenpflug (31.Reitzenberger), Schnetzinger, Svraka (66.Sommer), Hurem, Schodermayr, Rehbogen, Port (70.Bukvarevic), Akarimi, Maresch, Etzelsdorfer

Aschach/Steyr: Szakos, Bichler (45.Acikdilli), Dedic, Ilyas, Zöttl (62.Wasserbauer), Haas (93.Huemer), D.Seimair, Ch.Seimair, Rebhandl, Sieghartsleitner, Zoettl

Stimme zum Spiel:

Gerhard Seimair, Sektionsleiter Aschach/Steyr:

"Aufgrund der gegebenen Spielanteile geht der Sieg vollauf in Ordnung. Jetzt in den noch verbleibenden Runden haben wir es uns zum Ziel gesetzt noch auf den vierten Tabellenplatz empor zu klettern.

zum 2.Klasse Ost LIVE TICKER

"1.Steyrer Elfmeterkönig"

20.Juni 13:00 Uhr - Anlage ATSV Stein

1.Rang: 333,- 2.Rang: 222,- 3.Rang: 111,-

4.+ 5.Rang: 75,- / 6.+ 7. + 8.Rang: 50,-

plus 1 Freigetränk je Teilnehmer

1 Spielkarte = 12,- Teilnehmer w/m ab 16 Jahre

Anmeldungen: 0676 7299208


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter