Vereinsbetreuer werden

3:3! Engleder-Elf gibt in Waldneukirchen 3:0-Führung aus der Hand

Waldneukirchen
ASK St. Valentin 1b

In der neunten Runde der 2. Klasse Ost empfing die Union PREFA Waldneukirchen den ASK St. Valentin 1b. Fünf Tage nach einem "Dreier" in Kleinreifling wollte die Heimelf von Coach Martin Hofer auf eigenem Platz den ersten Sieg feiern. Auch wenn im fünften Heimspiel nur ein Punkt heraussprang, waren die Waldneukirchener - nach einem 0:3-Rückstand - beim 3:3-Unentschieden der "moralische Sieger". Die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten sah bereits wie der Sieger aus, die Niederösterreicher gaben jedoch eine 3:0-Führung aus der Hand und konnten im achten Match in Folge keinen "Dreier" einfahren.


Gäste mit früher Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Schimpl waren nur vier Minuten gespielt, als Anton Liedl einen Stellungsfehler in der Waldneukirchener Hintermannschaft zu nutzen wusste und die Mannen von Trainer Gerald Engleder in Front brachte. In einem von zahlreichen Fehlpässen geprägten Match versuchte die Union das Blatt zu wenden und erzielte Mitte der ersten Halbzeit den vermeintlichen Ausgleich, einem Kopfballtreffer von Ermin Vukalic versagte der Unparteiische aufgrund einer Abseitsstellung jedoch die Anerkennung. Trotz Eckbällen am Fließband brachten die Heimischen das Leder nicht im Kasten unter, sodass es mit 0:1 in die Pause ging.

Reif schnürt Doppelpack - Hofer-Elf mit unglaublicher Aufholjagd

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer der Engleder-Elf, als Manuel Reif in Minute 48 nach einem erneuten Fehler in der Abwehr der Hausherren auf 0:2 stellte. In der Folge stemmte sich die Union gegen die drohende Niederlage, lief dem 1b-Team nach 70 Minuten aber ins offene Messer. Nach einer Ecke der Hausherren ging es blitzschnell. Die Niederösterreicher fuhren einen Konter, den abermals Reif erfolgreich zum 0:3 abschloss. Mit diesem Treffer schien die Messe gelesen, die Waldneukrichener bewiesen jedoch tolle Moral und starteten in der Schlussviertelstunde eine unglaubliche Aufholjagd. Zunächst war Christian Napokoj per Drop-Kick erfolgreich. Drei Minuten später konnte Gästegoalie Patrick Mittermayr nach einem Schuss den Ball nur kurz abwehren, ehe der eingewechselte Markus Gasplmayr abstaubte. Mach dem Anschlusstreffer setzten die Hausherren alles auf eine Karte und wurden dafür in Minute 85  belohnt. Eine Flanke von Vukalic wurde immer länger und schlug plötzlich im ASK-Gehäuse ein. Nach dem Ausgleich fanden beide Mannschaften noch die Chance auf den Sieg vor, es blieb aber beim 3:3.

Andreas Grossauer, Sektionsleiter Union Waldneukirchen:
"Wir wollten eigentlich den ersten Heimsieg feiern, sind aber mit 0:3 in  Rückstand geraten. Das Spiel war eigentlich schon verloren, aber unsere Mannschaft hat toll gekämpt und noch ein Unentschieden erreicht. Ich denke, dass die Punkteteilung in Ordnung geht".

 

Günter Schlenkrich 

Waldneukirchen - ASK St. Valentin 1b

 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter