Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Reichraming feiert souveränen Heimsieg

In der achten Runde der 2. Klasse Ost empfing der SV Reichraming die Union Adlwang. Während die Gäste aus Adlwang, nach dem Abstieg aus der 1. Klasse, ganz solide in die neue Saison gestartet sind und sich vorerst im Mittelfeld der Tabelle positionieren konnten, sind die Heimischen aus Reichraming nach sieben Spielen mittlerweile an der Tabellenspitze angekommen, haben zudem bereits fünf Mal gewonnen. Auch an diesem Nachmittag war der SV zu stark, gewann souverän mit 4:1 und bleibt somit weiter auf Tabellenplatz eins.

Knappe Pausenführung für Reichraming

Schiedsrichter der Partie war Mario Nemeth vor rund 70 Zusehern in der Reichraminger Heizerau. Beide Teams tasteten sich zunächst ein wenig ab, große Torchancen gab es zunächst eher weniger. Die beste Möglichkeit hatten nach etwas weniger als 20 Minuten die Hausherren, Fischl verzog hier nur knapp. Auf der anderen Seite näherten sich die Kirtags-Kicker bei einem Freistoß erstmals dem gegnerischen Tor, dieser war aber kein Problem für SV-Goalie Wiegand. Nach knapp einer halben Stunde konnte der Tabellenführer dann aber in Führung gehen. Nach einem Eckball schraubte sich Hannes Steindler am höchsten und nickte zum 1:0 für den SV Reichraming ein. Kurz vor der Pause dezimierte sich Adlwang dann selbst, Kacanovs sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte und musste schon vorzeitig in die Kabine zurück.

Reichraming nutzt Überzahl eiskalt aus

Nach der Halbzeitpause wechselte Reichraming, mit Hohlrieder kam ein weiterer Stürmer. Diese konnten in der Folge nun auch die Überzahl voll ausnutzen und waren im zweiten Durchgang klar spielbestimmend. So konnte der SV bereits in der 53. Minute die Führung ausbauen, als Daniel Kebl mit einer herrlichen Volley-Abnahme Union-Tormann Holzinger keine Chance ließ. Lediglich fünf Minuten später gab es dann praktisch die Vorentscheidung. Einen starken Freistoß von Bertossi verlängerte erneut Steindler per Kopf zum 3:0 für Reichraming. Nach etwas mehr als einer Stunde meldeten sich die Gäste aus Adlwang dann erstmals zurück, ließ David Mondovics den Anschlusstreffer folgen, ehe Jakob Zeilinger wenige Minuten später nach einer Tätlichkeit vom Platz flog. Der SV Reichraming hatte anschließend mit zwei Mann mehr am Feld wenig Mühe, die Partie locker nach Hause zu spielen und konnte in der 92. Minute schlussendlich das 4:1 durch Daniel Kerbl folgen lassen. Somit gewinnt der SV Reichraming zuhause souverän gegen Adlwang und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze.

Alexander Kopeter, Sektionsleiter SV Reichraming:
„Wir waren von Beginn bis Ende gut im Spiel, haben eine gute Leistung erbracht. Auch wenn wir von den beiden Ausschlüssen profitieren konnten, haben wir schlussendlich souverän und verdient die drei Punkte holen können.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung