ASKÖ Kirchdorf/Krems feiert ersten Saisonsieg [Video]

In Runde vier der 2. Klasse Ost empfing der SV Weyer die ASKÖ Kirchdorf/Krems. Während die Heim-Elf von Spielertrainer Imre Biro nach drei Spieltagen mit einer ausgeglichenen Bilanz wohl ganz gut leben können, setzte es für Gegner Kirchdorf einen kompletten Fehlstart, wurden doch bisher alle drei Spiele der neuen Saison klar verloren. Damit war Wiedergutmachung bei der Rohrauer-Elf angesagt, würde eine erneute Niederlage die Krise nur verschärfen. Am Ende klappte es mit dem ersten Punktgewinn, Kirchdorf gewinnt in Weyr knapp mit 3:2.

Solide Halbzeitführung

Schiedsrichter der Partie war Thomas Ratzberger vor rund 100 Zusehern am Sportplatz des SV Weyer. Die Heimischen waren auch diejenigen, die die erste Chance in diesem Spiel vorfinden konnte, war Imre Biro nach einem schnell abgespielten Freistoß plötzlich im Strafraum am Ball, schoss aber nur über das Tor. Praktisch im Gegenzug stand es dann aber mit der ersten Annäherung der Gäste gleich 1:0. Die Heimische Abwehr reagierte zunächst nur zaghaft, Eyüp Muhcu kam zum Schuss, der noch abgefälscht wurde und damit unhaltbar im Heim-Tor einschlug. Weyer steckte jedoch nicht auf, kam ihrerseits weiter zu Chancen und konnte durch einen schönen Volley-Treffer von Biro lediglich zehn Minuten später dann ausgleichen. Danach konnte Kirchdorf die Kontrolle übernehmen und auch immer wieder zu Chancen kommen. Eine solche nutzte in Minute 27 dann Aldin Hodzic, der nach herrlicher Vorlage von Kapitän Praszna zur erneuten Führung für die ASKÖ einschob. Diese durften dann kurz vor der Halbzeit ein weiteres Mal jubeln, nutzte Muhcu einen Schnitzer der Heim-Abwehr eiskalt aus und stellte auf 3:1. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.

 

Tor ASKÖ Kirchdorf/Kr. 6

Mehr Videos von ASKÖ Kirchdorf an der Krems

 

Verdienter Auswärtssieg

Nach Wiederbeginn war es eine offene Partie mit Chancen auf beiden Enden des Platzes. Kirchdorf war vor allem immer wieder über Konter brandgefährlich, ließ jedoch mehrmals die nötige Kaltschnäuzigkeit missen, warum es beim Stand von 3:1 blieb. Nachdem Weyer binnen weniger Minuten gleich doppelt gefährlich werden konnte, wurde die Begegnung nach knapp einer Stunde wieder spannend, sorgte Imre Biro aus kurzer Distanz für den Anschlusstreffer. In der Schlussviertelstunde spielte Weyer dann nochmal voll auf den Ausgleichstreffer, im Gegenzug hätte Kirchdorf über Konter mehrfach die Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Am Ende passierte abgesehen von einer Roten Karte gegen Kirchdorfs Misic aber nichts mehr. Die ASKÖ Kirchdorf/Krems gewinnt also nicht unverdient mit 3:2.

Philipp Rohrauer, Trainer ASKÖ Kirchdorf/Krems:

„Es war von beiden Teams ein nervöser Beginn. Wir haben dann früh einen Weyrer-Abwehrfehler genutzt und sind in Führung gegangen. Über Konter hätten wir heute sicher noch gute Torchancen vorgefunden, diese allerdings oft nicht gut fertig gespielt. Am Ende war es doch ein verdienter Sieg meiner Mannschaft.“

Die Besten:

Weyer: Imre Biro (ST)

Kirchdorf: Eyüp Muhcu (ST), David Praszna (OM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter