1:1! Top-Spiel in Adlwang findet keinen Sieger

Union Adlwang
SV Losenstein

Am Sonntagnachmittag durften sich die Fans in der 2. Klasse Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union HOVA Adlwang und dem SV Losenstein freuen. Im "Kracher" der fünften Runde empfing der Tabellenführer den Zweitplatzierten. Die "Kirtag-Kicker" verteidigten ihre weiße Weste, nach einem 1:1-Unentschieden musste die Union jedoch den Platz an der Sonne räumen. Nach drei Siegen am Stück konnten die Losensteiner keinen "Dreier" nachlegen, der amtierende Vizemeister nahm aber immerhin einen Punkt mit auf die Heimreise.


Frühe Tore auf beiden Seiten

Vor knapp 150 Besuchern begann für die Gäste das Spiel nicht nach Wunsch. Nach wenigen Minuten musste Christoph Wolfthaler verletzungsbedingt den Platz verlassen, kurz danach geriet der Vizemeister in Rückstand. Domagoj Ivic, Neuerwerbung aus Michaelnbach, stellte mit einem Freistoß-Kracher auf 1:0. Die Adlwanger Führung hielt aber nicht lange. Die Hausherren verloren kurz die Ordning und Daniel Luister glich nach einem feinen Pass aus. In der Folge bekamen die Zuschauer in der Hova-Arena ein intensives und offenes Match zu sehen. In Minute 27 hätten die Gäste das Spiel beinahe gedreht, Adlwangs Zhan Manovski konnte eine brenzlige Situation aber im letzten Moment bereinigen. Wenig später stand der Union-Verteidiger auf der anderen Seite im Mittelpunkt, als Manovski nach einer Ecke an mit einem Kopfball an Gästegoalie Michael Rohrweck scheiterte  - auch den Nachschuss von Kapitän Deniss Kacanovs parierte der SVL-Schlussmann. Nach 45 Minuten ging es mit 1:1 in die Pause .

Hausherren nur noch zu zehnt

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Staudinger stützten sich beide Mannschaften auf eine kompakte Defensive. Nach einer Stunde stellte Losensteins Nummer eins seine Qualitäten erneut unter Beweis, als Rohrweck bei einer Adlwanger Doppelchance Schüsse von Ivic und Andreas Bart entschärfte. Wenig später stand der Union-Keeper im Mittelpunkt, nach einem missglückten Befreungsschlag konnte Goalie Marijo Borac ein Gegentor gerade noch verhindern. In Minute 70 setzte Adlwangs Manuel Platzer nach einem Corner einen Kopfball über die Latte. Zehn Minuten später war der bisherige Tabellenführer nur noch zu zehnt, als Christoph Platzer nach einem Foul zum zweiten Mal verwarnt wurde und die Ampelkarte sah. Die numerische Überzahl konnten die Losensteiner aber nicht nutzen. Die dezimierte Union brachte das 1:1 über die Zeit und teilte mit dem Gegner die Punkte. Der Vizemeister empfängt am kommenden Freitag die Juniors aus Micheldorf, die Union Adlwang ist am Sonntag in Großraming zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter