0:1! Union Großraming kann Heimfluch erneut nicht bannen

Union Großraming
Union Waldneukirchen

Vor heimischer Kulisse traf die DSG Union Großraming in der zehnten Runde der 2. Klasse Ost auf die Union EDER Karosserie Waldneukirchen. Nach einem exzellenten Saisonstart - nach drei Runden führte man die Tabelle an - haben die Mannen von Trainer Alfred Strasser den Faden verloren und in den folgenden sechs Spielen lediglich zwei Punkte gesammelt. Zudem warten die Großraminger bereits seit 17. März vergeblich auf einen Heimsieg. Auch am Sonntagnachmittag reichte es auf eigener Anlage nicht zu einem "Dreier", zog die Strasser-Elf mit 0:1 den Kürzeren und verzeichnete im neunten Heimspiel in Serie keinen Erfolg. Die Waldneukirchener hingegen fuhren binnen Wochenfrist den zweiten "Dreier" ein und und setzten sich im Spitzenfeld der Tabelle fest.


Korn bringt Gäste in Front

Eine Woche nach einem souveränen Heimsieg gegen Kirchdorf fand die Gästeelf von Trainer Christian Tabernig vor rund 150 Besuchern gut ins Spiel. Nach einem gefährlichen Distanzschuss von Gregor Weichselbaumer und einem Schuss von Philipp Raindl, der Ball wurde abgelenkt und klatschte an die Latte, hatten die Waldneukirchener nach einer Viertelstunde die Nase vorne. Sebastian Enengl setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und schlug eine Flanke, ausgerechnet der "kleine" Robert Korn war mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Tabellenvierten in Front. Nach zuletzt mäßigen Ergebnissen liefen die Hausherren einmal mehr einem Rückstand hinterher. Die Tabernig-Elf behauptete den knappen Vorsprung und brachte das 1:0 in die Pause.

Starke Strasser-Elf belohnt sich nicht

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Sergl bekamen die Zuschauer eine starke Strasser-Elf zu sehen. Die Heimischen machten im zweiten Durchgang ordentlich Dampf und drängten auf den Ausgleich, ein Kopfball und ein Distanzschuss fanden aber nicht ins Ziel. Die Waldneukirchener stützten sich auf eine kompakte Hintermannschaft und setzten ab und an Nadelstiche. So auch in Minute 60, als Enengl nach einem gelungenen Spielzug an Großraming-Keeper Thomas Steindl scheiterte. Die Hausherren steckten nicht auf, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Während Gerald Pichlbauer mit einem satten Schuss  in Gästegoalie Maximilian Diwald seinen Meister fand, konnte Waldneukirchens Abwehrchef, Jörg Völske, eine brenzlige Situation im letzten Moment bereinigen. Es blieb beim 0:1, hatte die Union Großraming auch im neunten Heimspiel in Fogle keinen Grund zur Freude. Beide Mannschaften greifen am kommenden Sonntag wieder ins Geschehen ein. Die Union Waldneukirchen trifft in Ternberg auf den Tabellenführer, die Strasser-Elf ist in Weyer zu Gast. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter