Doppelpack von Steindler reicht Reichraming gegen Waldneukirchen nicht

SV Reichraming
Union Waldneukirchen

Der SV Reichraming steckte am Sonntag die erste Saisonniederlage ein und verlor gegen die Union EDER Karosserie Waldneukirchen mit 3:5. Trotz der vielen Möglichkeiten konnte der SVR keine zum ersten Mal keine Punkte auf dem Konto gutschreiben.

Dabei erwischte Reichraming einen Blitzstart ins Spiel. Hannes Steindler traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Robert Korn ließ sich in der 22. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für Waldneukirchen. Sein Schuss vom Strafraumrand schlug unhaltbar für Helmut Krendl im linken unteren Eck ein. Für das zweite Tor des Tabellenführers war Sebastian Enengl verantwortlich, der in der 24. Minute das 1:2 besorgte. Der Stürmer wurde mit einem tiefen Pass geschickt und überwand Krendl im Eins gegen Eins ohne Probleme. Der SV Reichraming musste den Treffer von Christopher Pschernig zum 1:3 hinnehmen (27.). Innerhalb weniger Minuten trafen Steindler (30.) und Michael Hohlrieder (34.). Damit bewiesen die Gastgeber nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Florian Gegenleitner stellte die Weichen für die Union EDER Karosserie Waldneukirchen auf Sieg, als er in Minute 36 mit dem 3:4 zur Stelle war. Mit einem Tor Vorsprung für den Gast ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause.

 

Zweite Hälfte etwas ruhiger

Nach dem nervenaufreibenden Hin und Her im ersten Durchgang fehlte beiden Mannschaften die nötige Kraft. Mit dem 3:5 sicherte Enengl der Union Waldneukirchen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (56.). Der giftige offensiv-Akteur nutzte einen Fehler der heimischen Abwehr eiskalt aus und setzte früh den Schlusspunkt. Der SVR wurde jedoch wieder aktiver und konnte die letzten Kräfte mobilisieren. Bei Waldneukirchen blieb die zweite Luft zwar aus, einen weiteren Gegentreffer konnte man jedoch verhindern. Wie schon in der ersten Hälfte ließen die Gastgeber einige Hochkaräter aus. Kurz vor Ende sah Andreas Haslehner noch die Ampelkarte, beeinflusst wurde das Spiel dadurch aber nicht mehr. Der Referee beendete das Spiel und damit schlug Waldneukirchen den SV Reichraming auswärts mit 3:5.

Der SV Reichraming verliert zu diesem frühen Saisonzeitpunkt drei Plätze und steht nun auf Rang fünf.

Die Union EDER Karosserie Waldneukirchen ist nach dem Unentschieden zwischen Ternberg und Adlwang die einzige Mannschaft ohne Punktverlust und lächelt deshalb von der Tabellenspitze.

2. Klasse Ost: SV Reichraming – Union EDER Karosserie Waldneukirchen, 3:5 (3:4)

  • 4
    Team - SV ReichramingHannes Steindler 1:0
  • 22
    Team - Union EDER Karosserie WaldneukirchenRobert Korn 1:1
  • 24
    Team - Union EDER Karosserie WaldneukirchenSebastian Enengl 1:2
  • 27
    Team - Union EDER Karosserie WaldneukirchenChristopher Pschernig 1:3
  • 30
    Team - SV ReichramingHannes Steindler 2:3
  • 34
    Team - SV ReichramingMichael Hohlrieder 3:3
  • 36
    Team - Union EDER Karosserie WaldneukirchenFlorian Gegenleitner 3:4
  • 56
    Team - Union EDER Karosserie WaldneukirchenSebastian Enengl 3:5

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter