Union Adlwang auch gegen Großraming weiter nicht zu stoppen

Union Adlwang
Union Großraming

Die DSG Union Großraming kehrte vom Auswärtsspiel gegen die Union HOVA Adlwang mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 3:1. Die Überraschung blieb aus, sodass die Union Großraming eine Niederlage kassierte.

Als spielbestimmende Mannschaft kristallisierte sich die Union Adlwang heraus. Domagoj Ivic brachte der Union Adlwang nach 35 Minuten per Elfmeter die 1:0-Führung. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Tabellenprimus, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm.

 

Sieg in der Tasche

Ivic schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (47.). Lukas Hinterbichler witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für Großraming ein (62.). Adlwang baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Markus Kletzmayr beförderte den Ball in der 67. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des Heimteams auf 3:1. In den 90 Minuten war die Union HOVA Adlwang im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die DSG Union Großraming und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Die Union Adlwang steht nach zehn Spielen ganz oben an der Spitze der Liga. Noch kein einziges Mal gaben sich die Heimischen in dieser Saison geschlagen, auch einen Punktverlust musste man erst ein Mal hinnehmen.

Die Union Großraming spielt mit fünf Siegen und fünf Niederlagen eine sehr ausgeglichene Saison, folgerichtig steht man im Mittelfeld der Tabelle.

2. Klasse Ost: Union HOVA Adlwang – DSG Union Großraming, 3:1 (1:0)

  • 35
    Domagoj Ivic 1:0
  • 47
    Domagoj Ivic 2:0
  • 62
    Lukas Hinterbichler 2:1
  • 67
    Eigentor durch Markus Kletzmayr 3:1

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter