Vereinsbetreuer werden

Union Adlwang auf Aufstiegskurs nach 6:1 gegen Sipbachzell

Union Adlwang
Union Sipbachzell

Die Union HOVA Adlwang führte die Union VAZ Mayr Sipbachzell nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Als Favorit rein – als Sieger raus. Adlwang hat alle Erwartungen erfüllt. Im Hinspiel hatte der Tabellenprimus einen 3:1-Sieg für sich reklamiert.

Manuel Platzer trug sich in der siebten Spielminute in die Torschützenliste ein. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte David Klinglmayr den Vorsprung der Union HOVA Adlwang auf 2:0 (40.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Andreas Bart mit dem 3:0 für die Heimmannschaft zur Stelle (42.). Die Überlegenheit der Union Adlwang spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Für den nächsten Erfolgsmoment von Adlwang sorgte Domagoj Ivic (65.), ehe Paul Dorfer das 5:0 markierte (78.). In der Schlussphase gelang Mario Grillmair noch der Ehrentreffer für Sipbachzell (83.). Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Tobias Brunmayr für einen Treffer sorgte (91.). Am Ende fuhr die Union Adlwang einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte die Union HOVA Adlwang bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man die Union VAZ Mayr Sipbachzell in Grund und Boden spielte.

Nach 18 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Adlwang 51 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund der Union HOVA Adlwang ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 11 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Die Union VAZ Mayr Sipbachzell bleibt die defensivschwächste Mannschaft der 2. Klasse Ost. Kurz vor Saisonende stehen die Gäste mit 16 Punkten auf Platz zehn. Mit erschreckenden 42 Gegentoren stellt Sipbachzell die schlechteste Abwehr der Liga. Nun musste sich die Union VAZ Mayr Sipbachzell schon elf Mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

In Fahrt ist die Union Sipbachzell aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von fünf sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei belegt. Bei der Union Adlwang dagegen läuft es mit momentan 102 Zählern wie am Schnürchen.

Nächsten Sonntag (17:00 Uhr) gastiert Adlwang beim UFC Ternberg, Sipbachzell empfängt zeitgleich die GTech Juniors SV Micheldorf.

2. Klasse Ost: Union HOVA Adlwang – Union VAZ Mayr Sipbachzell, 6:1 (3:0)

  • 91
    Tobias Brunmayr 6:1
  • 83
    Mario Grillmair 5:1
  • 78
    Paul Dorfer 5:0
  • 65
    Domagoj Ivic 4:0
  • 42
    Andreas Bart 3:0
  • 40
    David Klinglmayr 2:0
  • 7
    Manuel Platzer 1:0

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter