Vereinsbetreuer werden

Interessante Punkteteilung in Sipbachzell

In einem Nachholspiel zur 14. Runde der 2. Klasse Ost empfing die Union VAZ Mayr Sipbachzell den SV Losenstein zum Kräftemessen zweier Mannschaften, die im Frühjahr bislang noch nicht wirklich in die Gänge gekommen sind. Die Union musste in der Rückrunde bereits acht Niederlagen einstecken und ist nach Verlustpunkten Letzter der Tabelle, aber auch die Losensteiner konnte in diesem Jahr nur zwei "Dreier" einfahren. Nach einer Nullnummer im Hinspiel bekamen die Zuschauer auch am Mittwochabend eine enge Partie zu sehen -  mit einem 1:1-Unentschieden wurden die Punkte erneut geteilt.

 

Hausherren in Halbzeit eins mit Chancenplus

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Seiser bekamen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe und ein ausgeglichenes Match zu sehen. Die Heimelf rund um Spielertrainer Mario Grillmair erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht und verzeichnete in Halbzeit eins auch ein Chancenplus. Die Union tauchte ab und an gefährlich vor dem Losensteiner Gehäuse auf, der Führungstreffer wollte den Heimischen aber nicht gelingen. Da Sipbachzells Spielertrainer, alleine vor Gästegoalie Philipp Schwarzlmüller, den Ball neben den Kasten setzte, und auch Helmut Austerhuber, nach einem Stanglpass, das SVL-Tor nicht traf, ging es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen.

Subara nimmt Geschenk dankend an - Ahrer gleicht aus

Der Nachzügler startete gut in den zweiten Durchgang, bestimmte nach Wiederbeginn zunächst das Geschehen und hatte nach 55 Minuten die Nase vorne. Nach einem Pass von Grillmair und einem Missverständnis zwischen einem Losensteiner Verteidiger und Keeper Schwarzlmüller nahm Antonijo Subara dieses Geschenk dankend an und brachte die Union in Front. Doch nach dem Führungstreffer gaben die Hausherren das Heft aus der Hand, war fortan der SVL am Drücker und drängte auf den Ausgleich. Die Caliskan-Elf kreierte gute Chancen und traf in Minute 65 ins Schwarze, als Laurenz Ahrer von der rechten Seite auf den Union-Kasten zulief, die Ruhe bewahrte und auf 1:1 stellte. Danach stand das Spiel auf Messers Schneide, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste hätten das Match drehen können, ein Kopfball strich aber knapp über die Latte - einen weiteren Kopfball entschärfte Union-Schlussmann Marco Schrögenauer. Zudem trafen die Losensteiner einmal nur Aluminium. Aber auch die Grillmair-Elf hätte die Partie für sich entscheiden können, Austerhuber und Subara scheiterten jedoch in aussichtsreicher Position an Keeper Schwarzlmüller. In der Nachspielzeit sah der eingewechselte Losensteiner Luca Pranzl nach einem groben Foul Rot, kurz danach war Schluss, wurden mit einem 1:1-Remis die Punkte geteilt.

Mario Grillmair, Spielertrainer Union Sipbachzell:
"Beide Mannschaften hätten das Spiel gewinnen können, demzufolge war es ein gerechtes Unentschieden. Wir sind nach Verlustpunkten Letzter und kommen einfach nicht vom Fleck. Auch wenn in der Tabelle die Mannschaften eng beisammenliegen und eine Rangverbesserung möglich ist, geht es in den letzten Spielen vor allem darum, dfie Rote Laterne fernzuhalten".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter