2. Klasse Süd-West

Nach bitterem Herbst, SV Mining/Mühlheim mit erheblicher Kaderveränderung

In den letzten beiden Jahren eroberte der SV Mining/Mühlheim jeweils den Vizemeistertitel, schrammte in der Relegation aber stets am Aufstieg vorbei. In der aktuellen Saison der 2. Klasse Süd-West zeigt der Pfeil genau in die andere Richtung, überwintert die Mannschaft von Trainer Zoran Mayer nach einem rasanten Sturzflug als Schlusslicht. "Zum einen haben uns die Abgänge von Fabian Holzleitner und Christian Hintermaier weh getan, und zum anderen haben zahlreiche Verletzungen den Kader minimiert. Wir haben gewusst, dass uns eine schwierige Saison erwartet, mit einer Talfahrt ans Ende der Tabelle hätten wir aber nicht gerechnet. Es war ein bitterer Herbst", erklärt Sektionsleiter Christian Neuburger, der aktuell mit der Personlplanung beschäftigt ist und in der Winterpause einige Verstärkungen an Land ziehen möchte.

 

Daheim noch sieglos - 42 Gegentore

Der amtierende Vizemeister ergatterte in den ersten zehn Spielen nur zwei Punkte, ehe in Treubach der erste Sieg gefeiert wurde. Zum Herbstausklang zog die Mayer-Elf gegen St. Peter den Kürzeren und verabschiedete sich mit der neunten Niederlage in die Winterpause. "Wir hatten schon im Sommer mit Verletzungen zu kämpfen, zudem sind beide Torleute ausgefallen. Nach dem Fehlstart war es nicht einfach, da für die Mannschaft - nach den Erfolgen in den letzten Jahren - die aktuelle Situation neu war", so Neuberger, der sich über den bislang einzigen "Dreier" in der Fremde freuen durfte - in den bisherigen sieben Heimspielen sprangen lediglich zwei Zähler heraus. Während immerhin drei Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, avancierten die Mininger mit 42 Gegentoren zur "Schießbude" der Liga. "Auch die vielen Gegentore waren vorwiegend dem Verletzungsteufel bzw. dem Fehlen der beiden Torleute geschuldete Das ändert aber nichts daran, dass es eine enttäuschende Hinrunde war. In einigen Spielen war die Leistung in Ordnung, aber wenn es nicht läuft, fehlt das nötige Glück", meint der Sektionsleiter.

 

Fixer Abgang - Verstärkungen im Anflug

Nach den Abgängen im Sommer verlässt nun auch Lukas Furtner den Verein und wechselt nach Weng. "Möglicherweise wird uns im Winter ein weiterer Spieler verlassen und sind demnach gezwungen etwas zu tun. Zwei neue Spieler sind mehr oder weniger fix und wollen in den kommenden Wochen zwei weitere Verstärkungen verpflichten", sieht sich Christian Neuburger intensiv am Transfermarkt um. Am 29. Januar nimmt der Nachzügler die Vorbereitung in Angriff.

 

Wichtige Frühjahrs-Tabelle

Die Saison ist für die Mininger mehr oder weniger gelaufen, im neuen Jahr soll der Pfeil aber wieder in die richtige Richtung zeigen. Wir müssen die Trendwende schaffen, wieder Fahrt aufnehmen und in die Spur finden. Zum einen wollen wir uns in der Frühjahrs-Tabelle anständig präsentieren, und zum anderen möchten wir die Rote Laterne ehestmöglich loswerden", so Neuburger. "Wichtig ist, dass wir im Frühjahr eine gute Performance abliefern, um uns in der nächsten Saison in Tabelle wieder nach oben orientieren zu können".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter