SV Mauerkirchen: "Es ist schwer, alle Spieler zu motivieren"

Nach dem letztjährigen Abstieg aus der 1. Klasse kam der SV Mauerkirchen einen Stock tiefer gut durch den Herbst, absolvierte in der 2. Klasse Süd-West eine anständige Hinrunde und war als Vierter vom Relegationsplatz nur durch vier Punkte getrennt. Unter Neo-Trainer Szabolcs Biro nahmen sich die Innviertler für das Frühjahr viel vor und wollten im Aufstiegskampf mitmischen, aufgrund des Abbruches der Saison muss der SVM aber zurück an den Start. Sportchef Daniel Lanterdinger nahm sich für Ligaportal Zeit für ein Interview und beantwortete aktuell interessante Fragen.

 

Herr Lanterdinger, wie beurteilen Sie die aktuelle Situation aus gesundheitlicher und sportlicher Sicht bzw. glauben Sie, dass im Herbst die neue Saison startet?

"Ich denke, wir haben das Schlimmste hinter uns und sind über den Berg. Ich warte täglich auf weitere Lockerungen und bin zuversichtlich, dass die neue Saison planmäßig gestartet wird".

Das ÖFB-Präsidium hat beschlossen, die Saison zu beenden und nicht zu werten. Können Sie diese Entscheidung nachvollziehen oder hätten Sie eine andere Option gewählt?

"Unter Neo-Trainer Biro ist die Vorbereitung planmäßig verlaufen, waren gut drauf und wollten im Kampf um den Reelegationsplatz mitmischen. Aber besonders den Herbstmeister aus Pfaffstätt hat die Entscheidung hart getroffen. Grundsätzlich geht der Beschluss des ÖFB in Ordnung, wenngleich eine Punktemitnahme durchaus eine Überlegung wert gewesen wäre. Denn mit dieser Option hätte man die Entscheidung relativieren und sportlicher gestalten können".

Seit wann wird wieder trainiert bzw. wie sieht der derzeitige Plan aus?

"Wir starten in die dritten Woche und absolvieren derzeit jeweils eine Einheit. Aufgrund der starken Beschränkungen wäre mehr nicht sinnvoll. Zudem haben sich während der langen Pause die Kicker um andere Dinge gekümmert, weshalb es schwer ist, alle Spieler zu motivieren. Aber wenn der Start der neuen Saison feststeht, sollten die Kicker wieder in die Gänge kommen".

Ist die Personalplanung für die nächste Saison angelaufen bzw. gibt es bereits Veränderungen?

"Wir haben mit den Spielern erste Gespräche geführt und sind zuversichtlich, dass, bis auf einen möglichen Abgang, alle bleiben werden. Verstärkungen sind nicht auszuschließen, aber wir haben vor geraumer Zeit einen neuen Weg beschritten und machen den Transferwahnsinn nicht mehr mit. Demzufolge ist im Sommer maximal eine geringfügige Kaderveränderung zu erwarten. Mit Markus Menth wird unser langjähriger Kapitän künftig kürzer treten und steht nur noch in Notfällen zur Verfügung".

Wie beurteilen Sie den Punkteabzug für den LASK bzw. glauben Sie, dass der Einspruch der Linzer erfolgreich sein wird?

"Der LASK hat bislang eine tolle Saison absolviert und den österreichischen Fußball international ausgezeichnet repräsentiert. Die Linzer haben jedoch einen großen Fehler begangen und mussten dafür bestraft werden. Ich kann nicht beurteilen, ob das Strafmaß gerechtfertig ist, glaube aber nicht, dass der LASK mit dem Einspruch Erfolg haben wird". 

Glauben Sie, dass die Bundesliga die Saison ordnungsgemäß beenden kann bzw. wie bewerten Sie die ersten Geisterspiele?

"Ich denke, dass keine Probleme auftreten werden und die Saison beendet wird. Geisterspiele sind gewöhnungsbedürftig, haben aber ein Ablaufdatum und hoffe, dass in der neuen Saison Zuschauer wieder erlaubt sind".

 

>>Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Lieblingsklub mit einer Spende<<

 

Transferliste Sommer 2020

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter