Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tabellenführer feiert in Jeging Kantersieg

Zum Auftakt der neunten Runde der 2. Klasse Süd-West empfing die TSU Jeging die Union Hochburg/Ach. Während die Hausherren in den letzten beiden Spielen jeweils den Kürzeren gezogen hatten, sind die Hochburger in dieser Saison noch ungeschlagen und reisten nach fünf Siegen am Stück mit breiter Brust an. Die Mannen von Trainer Bernhard Füller setzten ihren tollen Lauf am Samstagnachmittag fort und festigten mit einem 6:1-Kantersieg die Tabellenführung.

 

Tabellenführer mit Blitzstart - Tamas schnürt Dreierpack

Der Ligaprimus verzeichnete einen Start nach Maß und stellte die Weichen früh auf Sieg. Nur vier Minuten waren gespielt, als David Tamas einen Freistoß im langen Eck versenkte. 180 Sekunden später schlug Hochburgs Angreifer erneut zu. Patrick Hager eroberte den Ball, tankte sich durch und legte uneigennützig quer, sodass Tamas das Leder nur noch einschieben musste. Die Jeginger benötigten einige Zeit, um den Doppelschlag zu verdauen, dann hielt die TSU dagegen. Nach 35 Minuten waren die Hausherren zurück im Spiel, als Peter Ürmös nach einem kurz abgespielten Freistoß abzog und das Spielgerät ins rechte Eck setzte. Fünf Minuten später stellte der Tabellenführer den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Wieder war es Tamas, der alleine auf das Jeginger Gehäuse zulief und TSU-Schlussmann Gerald Hillermayer keine Chance ließ. Da Hager aus kurzer Distanz den Ball über den Kasten jagte, blieb es bis zur Pause beim 1:3.

 

Füller-Elf macht halbes Dutzend voll

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Hofinger ließ die Füller-Elf nichts anbrennen und verzeichnete auch im zweiten Durchgang einen perfekten Start. Nachdem Ivica Jovanovic einen Kopfball neben das Union-Gehäuse gesetzt hatte, traf Michael Wimmer ins Schwarze und machte den Deckel drauf. Damit war die Moral der TSU gebrochen, der Torhunger der Gäste aber noch nicht gestellt. Nach einer Stunde verwandelte Simon Zaunseder einen Elfmeter, 120 Sekundern später machte abermals Wimmer das halbe Dutzend voll. Nach diesem Treffer war die Luft heraußen. Die Jeginger gerieten nicht nur unter die Räder, sondern mussten das Spiel nur zu zehnt beenden - der bereits verwarnte Ali Aksuoglu  sah erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Während der Tabellenführer am nächsten Samstag die ebenfalls noch ungeschlagenen Kicker aus Geretsberg empfängt, sind die Jeginger tags darauf in St. Radegund zu Gast. 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung